Wenn Sie externe Speicheranbieter verwenden, sind bestimmte Anforderungen und Überlegungen zu berücksichtigen.

Üblicherweise sind Hersteller dafür verantwortlich, Speicheranbieter zur Verfügung zu stellen. Das VASA-Programm von VMware definiert eine Architektur, in der externe Speicheranbieter in die vSphere-Umgebung integriert werden, sodass vCenter Server- und ESXi-Hosts mit den Speicheranbietern kommunizieren können.

Um Speicheranbieter zu verwenden, müssen diese Anforderungen erfüllt sein:

  • Stellen Sie sicher, dass jeder Speicheranbieter, den Sie verwenden, durch VMware zertifiziert und ordnungsgemäß bereitgestellt ist. Weitere Informationen zur Bereitstellung der Speicheranbieter erhalten Sie von Ihrem Speicherhersteller.

  • Stellen Sie sicher, dass der Speicheranbieter mit den vCenter Server- und ESXi-Versionen kompatibel ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter VMware-Kompatibilitätshandbuch.

  • Installieren Sie den VASA-Anbieter nicht auf dem gleichen System wie vCenter Server.

  • Falls Ihre Umgebung ältere Versionen von Speicheranbietern enthält, können vorhandene Funktionen weiterhin verwendet werden. Damit Sie neue Funktionen nutzen können, sollten Sie jedoch Ihren Speicheranbieter auf eine neue Version aktualisieren.

  • Beim Upgrade eines Speicheranbieters auf eine neuere VASA-Version müssen Sie die Registrierung zunächst aufheben und anschließend den Anbieter neu registrieren. Nach der Registrierung stehen vCenter Server die Funktionen der neuen VASA-Version zur Verfügung.