Wenn Sie Speicher für ESXi-Systeme einrichten, müssen Sie vor dem Erstellen von VMFS-Datenspeichern entscheiden, wie viele LUNs bereitgestellt werden und welche Größe diese besitzen sollen. Sie können experimentieren, indem Sie das Vorhersagemodell verwenden.

Prozedur

  1. Stellen Sie mehrere LUNs mit unterschiedlichen Speichereigenschaften bereit.
  2. Erstellen Sie einen VMFS-Datenspeicher in jeder LUN und benennen Sie jedes Volume entsprechend seinen Eigenschaften.
  3. Erstellen Sie virtuelle Festplatten, um Kapazität für die Daten der Anwendungen virtueller Maschinen in den VMFS-Datenspeichern zu schaffen, die auf LUNs mit dem entsprechenden RAID-Level für die Anwendungsanforderungen erstellt wurden.
  4. Sie verwenden Festplattenfreigaben, um virtuelle Maschinen mit hoher Priorität von denen mit niedriger Priorität zu unterscheiden.
    Anmerkung:

    Festplattenfreigaben sind nur innerhalb eines bestimmten Hosts entscheidend. Die den virtuellen Maschinen auf einem Host zugeordneten Freigaben haben keine Auswirkungen auf virtuelle Maschinen auf anderen Hosts.

  5. Sie führen die Anwendungen aus, um zu ermitteln, ob die Leistung der virtuellen Maschine zufriedenstellend ist.