Um Fibre-Channel über Ethernet (FCoE) zu verwenden, installieren Sie FCoE-Adapter auf dem Host.

Die von VMware unterstützten Adapter lassen sich in der Regel in zwei Kategorien einteilen: Hardware-FCoE-Adapter und Software-FCoE-Adapter, die den nativen FCoE-Stack in ESXi verwenden.

Hardware-FCoE-Adapter

Diese Kategorie enthält verlagerte spezialisierte CNAs (Converged Network Adapters), die Netzwerk- und Fibre-Channel-Funktionalität auf derselben Karte enthalten.

Wenn solch ein Adapter installiert ist, erkennt Ihr Host beide CNA-Komponenten und kann diese verwenden. Im Client wird die Netzwerkkomponente als Standardnetzwerkadapter (vmnic) und die Fibre-Channel-Komponente als FCoE-Adapter (vmhba) angezeigt. Sie müssen den Hardware-FCoE-Adapter nicht konfigurieren, um ihn verwenden zu können.

Software-FCoE-Adapter

Ein Software-FCoE-Adapter verwendet den nativen FCoE-Protokoll-Stack in ESXi zum Verarbeiten von Protokollen. Der Software-FCoE-Adapter wird mit einer Netzwerkkarte verwendet, die DCB- (Data Center Bridging-) und E/A-Offload-Funktionen bietet. Intel X520 ist ein Beispiel für eine Netzwerkkarte dieser Art. Weitere Informationen zu Netzwerkkarten, die Software-FCoE unterstützen, finden Sie unter VMware-Kompatibilitätshandbuch.

Für den Software-FCoE-Adapter müssen Sie das Netzwerk ordnungsgemäß konfigurieren und anschließend den Adapter aktivieren.

Anmerkung:

Die Anzahl an Software-FCoE-Adaptern, die Sie aktivieren, entspricht der Anzahl der physischen Netzwerkkarten-Ports. ESXi unterstützt maximal vier Software-FCoE-Adapter auf einem Host.