Wenn Ihre Speicheranforderungen für die Anwendungen auf der virtuellen Maschine sich ändern, können Sie die Speicherrichtlinie bearbeiten, die ursprünglich auf die virtuelle Maschine angewendet wurde.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können die Speicherrichtlinie für eine ausgeschaltete oder eingeschaltete virtuelle Maschine bearbeiten.

Beim Ändern der VM-Speicherrichtlinienzuweisung können Sie dieselbe Speicherrichtlinie auf die Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine und alle ihre virtuellen Festplatten anwenden. Sie können die verschiedenen Speicherrichtlinien auch der VM-Konfigurationsdatei und den virtuellen Festplatten zuordnen. Sie können unterschiedliche Richtlinien anwenden, wenn beispielsweise die Speicheranforderungen für Ihre virtuellen Festplatten und die Konfigurationsdatei voneinander abweichen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu der virtuellen Maschine.
    1. Klicken Sie auf der Startseite des vSphere Web Client auf Richtlinien und Profile > VM-Speicherrichtlinien.
    2. Klicken Sie auf die Speicherrichtlinie, die geändert werden soll.
    3. Klicken Sie auf der Registerkarte VMs auf Virtuelle Maschinen.

      Die Liste der virtuellen Maschinen, die diese Speicherrichtlinie nutzen, wird angezeigt.

    4. Wählen Sie in der Liste die virtuelle Maschine aus, deren Richtlinie Sie ändern möchten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren und dann auf Richtlinien.
  3. Klicken Sie auf VM-Speicherrichtlinie bearbeiten.
  4. Legen Sie die VM-Speicherrichtlinie für Ihre virtuelle Maschine fest.

    Option

    Aktionen

    Wenden Sie dieselbe Speicherrichtlinie auf alle VM-Objekte an.

    1. Wählen Sie die Richtlinie aus dem Dropdown-Menü VM-Speicherrichtlinie aus.

    2. Klicken Sie auf Auf alle anwenden.

    Wenden Sie auf das VM-Home-Objekt und virtuelle Festplatten unterschiedliche Speicherrichtlinien an.

    1. Markieren Sie das Objekt.

    2. Wählen Sie in der Spalte „VM-Speicherrichtlinie“ die Richtlinie im Dropdown-Menü aus.

  5. Wenn Sie eine Virtual Volumes-Richtlinie mit Replizierung verwenden, konfigurieren Sie die Replizierungsgruppe.

    Replizierungsgruppen geben an, welche VMs und virtuellen Festplatten gemeinsam auf eine Zielsite repliziert werden müssen.

    1. Klicken Sie auf Konfigurieren, um die Seite „VM-Replizierungsgruppen konfigurieren“ zu öffnen.
    2. Geben Sie die Replizierungsgruppe an.

      Option

      Aktionen

      Weisen Sie allen VM-Objekten dieselbe Replizierungsgruppe zu.

      Wählen Sie Allgemeine Replizierungsgruppe aus und wählen Sie im Dropdown-Menü eine vorkonfigurierte oder eine automatische Gruppe aus.

      Weisen Sie dem VM-Home-Objekt und den virtuellen Festplatten unterschiedliche Replizierungsgruppen zu.

      1. Wählen Sie Replizierungsgruppe pro Speicherobjekt aus.

      2. Wählen Sie das Objekt aus, das geändert werden soll.

      3. Wählen Sie in der Spalte „Replizierungsgruppe“ im Dropdown-Menü die Replizierungsgruppe aus.

    3. Klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen an der VM-Speicherrichtlinie zu speichern.

Ergebnisse

Die Speicherrichtlinie wird der virtuellen Maschine und ihren Festplatten zugeordnet.