Es kommt zu keinem Failover für den Speicherpfad, wenn der TUR-Befehl wiederholt Wiederholungsanforderungen zurückgibt.

Prozedur

  1. Legen Sie den Parameter durch Ausführen eines entsprechenden Befehls durch:

    Aktion

    Befehl

    Aktiviert die Funktion, einen problematischen Pfad als ausgefallen zu markieren

    # esxcli storage nmp satp generic deviceconfig set -c enable_action_OnRetryErrors -d naa.XXX

    Deaktiviert die Funktion, einen problematischen Pfad als ausgefallen zu markieren

    # esxcli storage nmp satp generic deviceconfig set -c disable_action_OnRetryErrors -d naa.XXX

  2. Überprüfen Sie den Status des Parameters, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

    # esxcli storage nmp device list

    Mit der folgenden Beispielausgabe wird angezeigt, dass der Parameter aktiviert wurde:

    naa.XXX
    Device Display Name: DGC Fibre Channel Disk (naa.XXX)
    Storage Array Type: VMW_SATP_CX Storage Array Type Device
    Config: {navireg ipfilter action_OnRetryErrors}

    Der enable|disable_action_OnRetryErrors-Parameter ist über Neustarts hinweg persistent.

Ergebnisse

Sie können diesen Parameter auch beim Konfigurieren einer SATP-Beanspruchungsregel festlegen:

# esxcli storage nmp satp rule add -t device -d naa.XXX -s VMW_SATP_EXAMPLE -P VMW_PSP_FIXED -o enable_action_OnRetryErrors