Durch Änderungen bei der Failover-Reihenfolge für die Netzwerkkarte in einer verteilten Portgruppe werden die virtuellen Maschinen, die der Gruppe zugeordnet sind, vom externen Netzwerk getrennt.

Prozedur

  • Stellen Sie die Failover-Reihenfolge mit dem Uplink, der einer einzelnen physischen Netzwerkkarte auf dem Host zugeordnet ist, wieder als aktiv her.
  • Erstellen Sie eine Portgruppe mit identischen Einstellungen, legen Sie die Verwendung der gültigen Uplink-Nummer für den Host fest und migrieren Sie das Netzwerk der virtuellen Maschine zur Portgruppe.
  • Verschieben Sie die Netzwerkkarte in einen Uplink, der an der aktiven Failover-Gruppe beteiligt ist.

    Mit dem vSphere Web Client können Sie die physische Netzwerkkarte des Hosts in einen anderen Uplink verschieben.

    • Verwenden Sie den Assistenten Hosts hinzufügen und verwalten auf dem Distributed Switch.

      1. Navigieren Sie zum Distributed Switch im vSphere Web Client.

      2. Wählen Sie aus dem Menü Aktionen Hosts hinzufügen und verwalten aus.

      3. Wählen Sie auf der Seite Aufgabe auswählen die Option Hostnetzwerk verwalten und anschließend den Host aus.

      4. Um die Netzwerkkarte des Hosts einem aktiven Uplink zuzuweisen, navigieren Sie zur Seite Physische Netzwerkadapter verwalten und ordnen Sie die Netzwerkkarte dem Switch-Uplink zu.

    • Verschieben Sie die Netzwerkkarte auf der Hostebene.

      1. Navigieren Sie zum Host im vSphere Web Client und erweitern Sie auf der Registerkarte Konfigurieren das Menü Netzwerk.

      2. Wählen Sie Virtuelle Switches und dann den Distributed Switch-Proxy aus.

      3. Klicken Sie auf Physische Netzwerkadapter, die mit dem ausgewählten Switch verbunden sind, verwalten und verschieben Sie die Netzwerkkarte zum aktiven Uplink.