Für ESXi-Hosts in einem Cluster kann der Standardisierungsvorgang entweder nacheinander oder parallel ausgeführt werden. Bestimmte Funktionen können zur Folge haben, dass die Standardisierung fehlschlägt. Falls VMware DPM, die HA-Zugangssteuerung oder Fault Tolerance aktiviert ist, sollten Sie diese Funktionen vorübergehend deaktivieren, um sicherzustellen, dass die Standardisierung erfolgreich durchgeführt werden kann.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Durch die parallele Standardisierung von Hosts kann die Leistung erheblich verbessert werden, da die für die Cluster-Standardisierung benötigte Zeit reduziert wird. Update Manager standardisiert Hosts parallel, ohne gegen die durch DRS festgelegten Beschränkungen für Cluster-Ressourcen zu verstoßen. Führen Sie möglichst keine gleichzeitige Standardisierung von Hosts durch, wenn sie Teil eines vSAN-Clusters sind. Aufgrund der Besonderheiten des vSAN-Clusters kann ein Host nicht in den Wartungsmodus wechseln, während sich andere Hosts im Cluster zurzeit im Wartungsmodus befinden.

Voraussetzungen

Erforderliche Rechte: VMware vSphere Update Manager > Konfigurieren

Prozedur

  1. Wählen Sie in der Ansicht „Home“ des vSphere Web Client das Symbol Update Manager aus.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Objekte eine Update Manager-Instanz aus.

    Die Registerkarte Objekte zeigt auch das ganze vCenter Server-System an, mit dem eine Update Manager-Instanz verbunden ist.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten.
  4. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie Host-/Custereinstellungen aus.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten.

    Das Dialogfeld „Host-/Clustereinstellungen bearbeiten“ wird geöffnet.

  6. Aktivieren Sie unter „Clustereinstellungen“ die Kontrollkästchen für Optionen, die Sie aktivieren oder deaktivieren möchten.

    Option

    Beschreibung

    Distributed Power Management (DPM)

    VMware DPM überwacht die Ressourcennutzung der im Cluster ausgeführten virtuellen Maschinen. Wenn Überkapazitäten vorhanden sind, empfiehlt VMware DPM das Verschieben virtueller Maschinen auf andere Hosts im Cluster und versetzt den ursprünglichen Host in den Standby-Modus, um Energie zu sparen. Ist die Kapazität nicht ausreichend, schlägt VMware DPM möglicherweise vor, im Standby-Modus befindliche Hosts wieder in einen eingeschalteten Zustand zu versetzen.

    Falls Sie DPM nicht deaktivieren, überspringt Update Manager den Cluster, für den VMware DPM aktiviert ist. Falls Sie VMware DPM vorübergehend deaktivieren möchten, deaktiviert Update Manager DPM im Cluster, standardisiert die Hosts im Cluster und aktiviert VMware DPM dann nach durchgeführter Standardisierung wieder.

    High Availability (HA)-Zugangssteuerung

    Die Zugangssteuerung ist eine von VMware HA verwendete Richtlinie, um die Failover-Kapazität in einem Cluster zu gewährleisten. Wenn die HA-Zugangssteuerung während der Standardisierung aktiviert ist, werden die virtuellen Maschinen in einem Cluster möglicherweise nicht mit vMotion migriert.

    Falls Sie die HA-Zugangssteuerung nicht deaktivieren, überspringt Update Manager den Cluster, für den die HA-Zugangssteuerung aktiviert ist. Falls Sie die HA-Zugangssteuerung vorübergehend deaktivieren möchten, deaktiviert Update Manager die HA-Zugangssteuerung, standardisiert den Cluster und aktiviert die HA-Zugangssteuerung nach erfolgter Standardisierung wieder.

    Fault Tolerance (FT)

    FT bietet unterbrechungsfreie Verfügbarkeit für virtuelle Maschinen, indem eine sekundäre virtuelle Maschine, die mit der primären virtuellen Maschine identisch ist, automatisch erstellt und gewartet wird. Falls Sie FT für die virtuellen Maschinen auf einem Host nicht deaktivieren, standardisiert Update Manager den betreffenden Host nicht.

    Parallele Standardisierung für Hosts im Cluster aktivieren

    Update Manager kann Hosts in einem Cluster auf parallele Art und Weise standardisieren. Update Manager berechnet kontinuierlich die maximale Anzahl der Hosts, die parallel standardisiert werden können, ohne gegen die DRS-Einstellungen zu verstoßen. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, standardisiert Update Manager die Hosts in einem Cluster nacheinander.

    Bedingt durch den Aufbau kann sich jeweils nur ein Host aus einem vSAN-Cluster im Wartungsmodus befinden. Update Manager standardisiert nacheinander Hosts, die Teil eines vSAN-Clusters sind, auch wenn Sie die Option auswählen, um sie gleichzeitig zu standardisieren.

    Migrieren Sie ausgeschaltete und angehaltene virtuelle Maschinen zu anderen Hosts im Cluster, wenn ein Host in den Wartungsmodus wechseln muss.

    Update Manager migriert die angehaltenen und ausgeschalteten virtuellen Maschinen von Hosts, die in den Wartungsmodus wechseln müssen, zu anderen Hosts im Cluster. Sie können virtuelle Maschinen im Bereich „Einstellungen für den Wartungsmodus“ vor der Standardisierung ausschalten oder anhalten.

  7. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Diese Einstellungen werden als Standardeinstellungen für Fehlerantworten festgelegt. Beim Konfigurieren einzelner Standardisierungsaufgaben können Sie verschiedene Einstellungen angeben.