Die Netzwerkports werden bei der Installation konfiguriert. In den Netzwerkeinstellungen für Update Manager können Sie lediglich die Einstellung zur Verwendung der IP-Adresse oder des Hostnamens für den Patch-Speicher in den Netzwerkkonnektivitätseinstellungen von Update Manager bearbeiten.

Voraussetzungen

  • Falls Standardisierungs- oder Prüfaufgaben durchgeführt werden, brechen Sie diese ab oder warten Sie, bis sie abgeschlossen sind.

  • Um Metadaten für die Patches zu erhalten, benötigt Update Manager Zugriff auf https://www.vmware.com und die Ports für ausgehenden Datenverkehr 80 und 443.

Prozedur

  1. Wählen Sie in der Ansicht „Home“ des vSphere Web Client das Symbol Update Manager aus.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Objekte eine Update Manager-Instanz aus.

    Die Registerkarte Objekte zeigt auch das ganze vCenter Server-System an, mit dem eine Update Manager-Instanz verbunden ist.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten.
  4. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie dann Netzwerkkonnektivität aus.
  5. Nähere Angaben finden Sie in den Informationen zu den Netzwerkkonnektivitätseinstellungen für Update Manager.

    Option

    Beschreibung

    SOAP-Port

    Der Update Manager-Client verwendet diesen Port für die Kommunikation mit dem Update Manager-Server.

    Serverport (Bereich: 80, 9000–9100)

    Zu überwachender Port für den Webserver, der Zugriff auf das Patch-Depot für ESXi-Hosts bereitstellt.

    IP-Adresse oder Hostname für den Patch-Speicher

    Die IP-Adresse oder der Name des Hosts, auf dem Patches heruntergeladen und gespeichert werden.

    Sie können nur die IP-Adressen oder den Hostnamen des Patch-Speichers bearbeiten. Die Ports werden bei der Installation definiert.

  6. Klicken Sie auf Bearbeiten und wählen Sie eine IP-Adresse oder einen Hostnamen für den Patch-Speicher aus.
    Wichtig:

    Verwenden Sie möglichst eine IP-Adresse, um potenzielle Probleme mit der DNS-Auflösung zu vermeiden. Wenn Sie anstelle einer IP-Adresse einen DNS-Namen verwenden müssen, stellen Sie sicher, dass der angegebene DNS-Name von vCenter Server und allen von Update Manager verwalteten Hosts und virtuellen Appliances aufgelöst werden kann.

  7. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme

Starten Sie den Update Manager-Dienst neu, damit die Netzwerkänderungen wirksam werden.