Wenn die OVA-Bereitstellung abgeschlossen ist, werden Sie zu Phase 2 des Upgrade-Vorgangs weitergeleitet, um die Daten von der alten Appliance zu übertragen und die Dienste der neu bereitgestellten Platform Services Controller-Appliance 6.5 zu starten.

Prozedur

  1. Überprüfen Sie die Einführung in Phase 2 des Aktualisierungsvorgangs und klicken Sie auf Weiter.
  2. Warten Sie, bis die Prüfung vor dem Upgrade abgeschlossen ist und lesen Sie das Ergebnis dieser Prüfung, falls vorhanden.
    • Wenn das Ergebnis der Prüfung vor dem Upgrade Fehlermeldungen enthält, lesen Sie diese durch und klicken Sie auf Protokolle, um ein Support-Paket zur Fehlerbehebung zu exportieren und herunterzuladen.

      Sie können das Upgrade erst fortsetzen, nachdem sie die Fehler behoben haben.

      Wichtig:

      Wenn Sie während Phase 1 einen falschen Benutzernamen und ein falsches Kennwort beim vCenter Single Sign-On für die Quell-Appliance angegeben haben, schlägt die Prüfung vor dem Upgrade aufgrund eines Authentifizierungsfehlers fehl.

    • Wenn das Ergebnis der Prüfung vor dem Upgrade Warnmeldungen enthält, lesen Sie die Meldungen und klicken Sie auf Schließen.

      Wenn Sie sichergestellt haben, dass das System die Anforderungen der Warnmeldung erfüllt, können Sie das Upgrade fortsetzen.

  3. Lesen Sie die Seite mit dem Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) von VMware und entscheiden Sie, ob Sie dem Programm beitreten möchten.

    Informationen über das CEIP finden Sie im Abschnitt „Konfigurieren des Programms zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit“ in vCenter Server und Hostverwaltung.

  4. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ die Aktualisierungseinstellungen, akzeptieren Sie die Sicherungsbestätigung und klicken Sie auf Beenden.
  5. Lesen Sie die Herunterfahren-Warnmeldungen und klicken Sie auf OK.
  6. Warten Sie, bis die Datenübertragung und der Einrichtungsvorgang abgeschlossen sind, und klicken Sie auf OK, um zur Seite „Erste Schritte“ des Platform Services Controller zu navigieren.

Ergebnisse

Die Platform Services Controller-Appliance wird aktualisiert. Die alte Platform Services Controller-Appliance wird deaktiviert und die neue Appliance wird gestartet.

Nächste Maßnahme

  • Wenn die alte Platform Services Controller-Appliance eine nicht-flüchtige verteilte virtuelle Portgruppe verwendet, können Sie die neue Appliance mit der ursprünglichen nicht-flüchtigen verteilten virtuellen Portgruppe verbinden, um die Portgruppeneinstellung zu erhalten. Weitere Informationen zum Konfigurieren des Netzwerks für virtuelle Maschinen auf einem vSphere Distributed Switch finden Sie unter vSphere-Netzwerk.

  • Wenn die Platform Services Controller-Appliance Infrastrukturdaten mit anderen Platform Services Controller-Instanzen replizieren kann, müssen Sie alle Platform Services Controller-Instanzen in der vCenter Single Sign-On-Domäne auf die gleiche Version aktualisieren.