Sie können den Datenspeicher und die Netzwerkeinstellungen für die virtuellen Maschinen des ESX-Agenten, die Sie auf einem Host bereitstellen, konfigurieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Ein ESX-Agent ist eine virtuelle Maschine oder eine virtuelle Maschine und ein vSphere-Installationspaket (VIB), das die Funktionen eines ESXi-Hosts erweitert, um zusätzliche Dienste bereitzustellen, die eine vSphere-Lösung benötigt.

Eine Lösung benötigt beispielsweise einen bestimmten Netzwerkfilter oder eine bestimmte Firewall-Konfiguration, damit sie funktionieren kann. Eine Lösung kann einen ESX-Agenten verwenden, um eine Verbindung mit dem vSphere-Hypervisor herzustellen und den Host mit bestimmten Funktionen für die Lösung zu erweitern. Der ESX-Agent kann beispielsweise den Netzwerkdatenverkehr filtern, als Firewall dienen oder andere Informationen über die virtuellen Maschinen auf dem Host erfassen.

Wenn Sie den Datenspeicher und die Netzwerkeinstellungen für ESX-Agenten auf einem Host konfigurieren, verwenden alle ESX-Agenten, die Sie auf dem Host bereitstellen, den Datenspeicher und die Netzwerkkonfiguration.

Wichtig:

ESX-Agenten werden nicht bereitgestellt, wenn Sie die Netzwerk- und die Datenspeichereinstellungen nicht konfigurieren.

Prozedur

  1. Wählen Sie einen Host aus der Bestandsliste des vSphere Web Client aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren.
  3. Wählen Sie Agent-VM-Einstellungen aus.

    Die aktuellen Einstellungen für den ESX-Agenten auf dem Host werden, sofern vorhanden, angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Bearbeiten.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü Datenspeicher einen Datenspeicher aus, in dem die virtuellen Maschinen des ESX-Agenten bereitgestellt werden sollen.
  6. Wählen Sie im Dropdown-Menü Netzwerk ein Netzwerk zum Verbinden der ESX-Agenten aus.
  7. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme

Weitere Informationen zu ESX-Agenten und ESX Agent Manager finden Sie unter Entwickeln und Bereitstellen von vSphere-Lösungen, vServices und ESX-Agenten.