Wählen Sie den Datenspeicher oder den Datenspeicher-Cluster aus, in dem die Konfigurationsdateien der virtuellen Maschine und ihre virtuellen Festplatten gespeichert werden sollen. Die Datenspeicher unterscheiden sich möglicherweise in Größe, Geschwindigkeit, Verfügbarkeit und anderen Eigenschaften. Auf die verfügbaren Datenspeicher kann von der ausgewählten Zielressource aus zugegriffen werden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Auf der Seite „Hardware anpassen“ können Sie den Speicher konfigurieren. Sie können beispielsweise eine neue Festplatte hinzufügen, eine VM-Speicherrichtlinie anwenden oder die Konfigurations- und Festplattendateien auf separaten Speichergeräten platzieren.

Die Menge an freiem Speicherplatz im Datenspeicher ändert sich ständig. Stellen Sie sicher, dass für die Erstellung der virtuellen Maschine und für andere VM-Vorgänge, z. B. das Wachstum der Dateien mit geringer Datendichte, Snapshots usw., genügend Speicherplatz übrig bleibt. Informationen dazu, wie Sie die Speicherplatznutzung für den Datenspeicher nach Dateityp überprüfen können, finden Sie in der Dokumentation vSphere-Überwachung und -Leistung.

Prozedur

Wählen Sie den Speicherort des Datenspeichers aus, in dem Sie die Dateien der virtuellen Maschine speichern möchten.

Option

Aktion

Alle Dateien der virtuellen Maschine am selben Speicherort auf einem Datenspeicher speichern.

Wählen Sie einen Datenspeicher, und klicken Sie auf Weiter.

Speichern Sie alle Dateien der virtuellen Maschine in demselben Datenspeicher-Cluster.

  1. Wählen Sie einen Datenspeicher-Cluster aus.

  2. Wenn Sie Speicher-DRS nicht mit dieser virtuellen Maschine verwenden möchten, wählen Sie Speicher-DRS für diese virtuelle Maschine deaktivieren und wählen Sie einen Datenspeicher im Datenspeicher-Cluster aus.

  3. Klicken Sie auf Weiter.