Sie können eine virtuelle Maschine auf einem Host mit ESXi 6.5 oder höher mit bis zu 128 CPUs konfigurieren. Die Anzahl der virtuellen CPUs kann geändert werden, wenn die virtuelle Maschine abgeschaltet ist. Bei aktiviertem virtuellen CPU-Hotplug können Sie die Anzahl der virtuellen CPUs auch bei laufendem Betrieb der virtuellen Maschine erhöhen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das Hinzufügen virtueller CPUs im laufenden Betrieb ist bei virtuellen Maschinen möglich, die über Mehrkern-CPU-Unterstützung verfügen und mit ESXi 5.0 und höher kompatibel sind. Wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet und das Hinzufügen von CPUs im laufenden Betrieb aktiviert ist, können Sie virtuelle CPUs zur laufenden virtuellen Maschine hinzufügen. Sie können nur ein Vielfaches der Anzahl der Kerne pro Socket hinzufügen.

Wichtig:

Wenn Sie Ihre virtuelle Maschine für Einstellungen für virtuelle CPUs mit mehreren Kernen konfigurieren, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Konfiguration den Anforderungen der Endbenutzer-Lizenzvereinbarung des Gastbetriebssystems entspricht.

Voraussetzungen

  • Wenn das Hinzufügen von CPUs im laufenden Betrieb nicht aktiviert ist, schalten Sie die virtuelle Maschine aus, bevor Sie virtuelle CPUs hinzufügen.

  • Sollen im laufenden Betrieb CPUs mit mehreren Kernen hinzugefügt werden, vergewissern Sie sich, dass die virtuelle Maschine mit ESXi 5.0 und höher kompatibel ist.

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie über die Berechtigung Virtuelle Maschine > Konfiguration > CPU-Anzahl ändern verfügen.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. Erweitern Sie „CPU“ und wählen Sie die Anzahl der Kerne aus dem Dropdown-Menü CPU aus.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Kerne pro Socket die Anzahl der Kerne pro Socket aus.
  4. Klicken Sie auf OK.