Ein Snapshot erfasst den gesamten Status einer virtuellen Maschine zum Zeitpunkt der Erstellung eines Snapshots. Snapshots können im eingeschalteten, ausgeschalteten oder angehaltenen Zustand der virtuellen Maschine erstellt werden. Wenn Sie eine virtuelle Maschine anhalten, warten Sie, bis dieser Vorgang abgeschlossen ist, bevor Sie einen Snapshot erstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie einen Speicher-Snapshot erstellen, erfasst der Snapshot den Speicherstatus und die Energieeinstellungen der virtuellen Maschine. Wenn Sie den Speicherstatus der virtuellen Maschine erfassen, dauert der Snapshot-Vorgang länger. Die Antwort über das Netzwerk kann ebenfalls kurzzeitig verzögert sein.

Wenn Sie eine virtuelle Maschine stilllegen, legt VMware Tools das Dateisystem in der virtuellen Maschine still. Die Stilllegung hält den Status der laufenden Prozesse in der virtuellen Maschine an oder ändert ihn. Hiervon betroffen sind hauptsächlich Prozesse, die Informationen ändern können, die während einer Wiederherstellung auf der Festplatte gespeichert wurden.

Die Außerbetriebnahme mit Anwendungskonsistenz wird für virtuelle Maschinen mit IDE- oder SATA-Festplatten nicht unterstützt.

Anmerkung:

Wenn Sie von einer dynamischen Festplatte (Microsoft-spezifischer Festplattentyp) einen Snapshot erstellen, behält die Snapshot-Technologie zwar den stillgelegten Status des Dateisystems, jedoch nicht den stillgelegten Status der Anwendung bei.

Voraussetzungen

  • Wenn Sie einen Speicher-Snapshot einer virtuellen Maschine erstellen, die über mehrere Festplatten in verschiedenen Festplattenmodi verfügt, stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist. Wenn beispielsweise eine Konfiguration für einen bestimmten Zweck vorhanden ist, welche die Verwendung einer unabhängigen Festplatte erforderlich macht, müssen Sie die virtuelle Maschine vor dem Erstellen eines Snapshots ausschalten.

  • Stellen Sie zum Erfassen des Speicherstatus der virtuellen Maschine sicher, dass die virtuelle Maschine eingeschaltet ist.

  • Um die Dateien der virtuellen Maschine stillzulegen, stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine eingeschaltet und VMware Tools installiert ist.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Berechtigung Virtuelle Maschine > Snapshot-Verwaltung > Snapshot erstellen auf der virtuellen Maschine besitzen.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine in der Bestandsliste, und wählen Sie Snapshots > Snapshot erstellen aus.
    1. Wählen Sie zum Suchen einer virtuellen Maschine ein Datencenter, einen Ordner, einen Cluster, einen Ressourcenpool, einen Host oder eine vApp aus.
    2. Klicken Sie auf der Registerkarte VMs auf Virtuelle Maschinen.
  2. Geben Sie einen Namen für den Snapshot ein.
  3. (Optional) : Geben Sie eine Beschreibung für den Snapshot ein.
  4. (Optional) : Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Snapshot des Arbeitsspeichers der virtuellen Maschine erstellen, wenn Sie den Arbeitsspeicher der virtuellen Maschine mit einbeziehen möchten.
  5. (Optional) : Heben Sie die Auswahl von Snapshot des Arbeitsspeichers der virtuellen Maschine erstellen auf und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gast-Dateisystem stilllegen (VMware Tools müssen installiert sein), um laufende Prozesse auf dem Gastbetriebssystem anzuhalten, damit sich der Inhalt des Dateisystems in einem bekannten, konsistenten Zustand befindet, wenn Sie den Snapshot erstellen.

    Legen Sie die Dateien der virtuellen Maschine nur still, wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet ist und Sie den Speicher der virtuellen Maschine nicht erfassen möchten.

  6. Klicken Sie auf OK.