Zur Neukonfiguration einer Vorlage mit neuer oder aktualisierter Hardware oder neuen Anwendungen müssen Sie die Vorlage in eine virtuelle Maschine konvertieren und die virtuelle Maschine zurück in eine Vorlage klonen. Sie können ebenfalls eine Vorlage in eine virtuelle Maschine konvertieren, wenn Sie die Vorlage nicht mehr benötigen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können den Assistenten Neue virtuelle Maschine von jedem Objekt in der Bestandsliste aus öffnen, das ein gültiges übergeordnetes Objekt einer virtuellen Maschine darstellt. Alternativ dazu können Sie den Assistenten auch direkt von der Vorlage aus öffnen. Der Assistent bietet mehrere Optionen für das Erstellen und Bereitstellen von virtuellen Maschinen und Vorlagen.

Wenn Sie den Assistenten von einer Vorlage aus öffnen, wird die Seite „Erstellungstyp auswählen“ nicht angezeigt.

Diese Aufgabe bietet Schritte zum Umwandeln einer Vorlage in eine virtuelle Maschine. Hinweise zum Klonen einer virtuellen Maschine in eine Vorlage finden Sie unter Klonen einer virtuellen Maschine in eine Vorlage im vSphere Web Client.

Prozedur

Wählen Sie, wie eine Vorlage in eine virtuelle Maschine umgewandelt wird.

Option

Beschreibung

Öffnen Sie den Assistenten Neue virtuelle Maschine aus einem beliebigen Objekt in der Bestandsliste.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Bestandslistenobjekt, das ein gültiges übergeordnetes Objekt einer virtuellen Maschine ist, z. B. ein Datencenter, Ordner, Cluster, Ressourcenpool oder Host, und wählen Sie die Option Neue virtuelle Maschine aus.

  2. Wählen Sie Vorlage in eine virtuelle Maschine konvertieren aus und klicken Sie auf Weiter.

    Die Seite „Ressource auswählen“ wird geöffnet.

Öffnen Sie den Assistenten Vorlage in virtuelle Maschine konvertieren aus einer Vorlage.

  1. Navigieren Sie zu einer Vorlage.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Vorlage und wählen Sie In virtuelle Maschine konvertieren.

    Die Seite „Ressource auswählen“ wird geöffnet.