Sie können mehrere USB-Geräte an einem Clientcomputer anschließen, sodass virtuelle Maschinen auf diese Geräte zugreifen können. Die Anzahl der Geräte, die Sie anschließen können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, beispielsweise davon, wie die Geräte und Hubs verbunden sind, sowie vom Gerätetyp.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Anzahl der Ports auf jedem Clientcomputer wird von der physischen Konfiguration des Hosts bestimmt. Wenn Sie die Tiefe der Hub-Verkettung berechnen, beachten Sie, dass bei einem typischen Server die vorderen Ports mit einem internen Hub verbunden sind.

Der USB-Arbitrator kann bis zu 15 USB-Controller überwachen. Wenn mehr als 15 Controller in Ihrem System vorhanden sind und Sie schließen USB-Geräte an diese Controller an, stehen sie der virtuellen Maschine nicht zur Verfügung.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass Sie mit den Anforderungen für das Konfigurieren von USB-Geräten von einem Remotecomputer für eine virtuelle Maschine vertraut sind. Siehe USB-Konfiguration von einem Clientcomputer zu einer virtuellen Maschine.

Prozedur

Verbinden Sie zum Hinzufügen eines USB-Geräts zu einem Clientcomputer das Gerät mit einem verfügbaren Port oder Hub.

Ergebnisse

Das USB-Gerät wird im Symbolleistemenü angezeigt.

Nächste Maßnahme

Sie können das USB-Gerät jetzt zur virtuellen Maschine hinzufügen. Siehe Hinzufügen von USB-Geräten von einem Clientcomputer zu einer virtuellen Maschine im vSphere Web Client.