Sie können einer vorhandenen virtuellen Maschine eine Gastbetriebssystemspezifikation hinzufügen. Wenn Sie ein Gastbetriebssystem anpassen, können Sie Konflikte verhindern, die möglicherweise entstehen, wenn Sie virtuelle Maschinen mit identischen Einstellungen bereitstellen, z. B. mit doppelten Computernamen. Sie können den Computernamen, die Netzwerkeinstellungen und die Lizenzeinstellungen ändern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie eine neue vorhandene virtuelle Maschine klonen oder eine virtuelle Maschine anhand einer VM-Vorlage in einem Ordner bereitstellen, können Sie das Gastbetriebssystem der daraus resultierenden virtuellen Maschine während des Klon- oder Bereitstellungsvorgangs anpassen.

Wenn Sie eine virtuelle Maschine anhand einer Vorlage in einer Inhaltsbibliothek bereitstellen, können Sie das Gastbetriebssystem erst nach Abschluss der Bereitstellungsaufgabe anpassen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass das Gastbetriebssystem ausgeführt wird.

  • Stellen Sie sicher, dass VMware Tools installiert ist und ausgeführt wird.

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine aus.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine in der vSphere-Bestandsliste und wählen Sie Gastbetriebssystem > Gastbetriebssystem anpassen aus.

    Der Assistent zum Anpassen des Gastbetriebssystems wird geöffnet.

  2. Weisen Sie der virtuellen Maschine eine Anpassungsspezifikation zu.

    Option

    Beschreibung

    Wählen Sie eine vorhandene Spezifikation aus

    Wählen Sie eine Anpassungsspezifikation aus der Liste aus.

    Spezifikation erstellen

    Klicken Sie auf das Symbol Eine neue Spezifikation erstellen und führen Sie den Assistenten aus.

    Erstellen einer Spezifikation aus einer vorhandenen Spezifikation

    1. Wählen Sie eine Anpassungsspezifikation aus der Liste aus.

    2. Klicken Sie auf das Symbol Neue Spezifikation aus einer vorhandenen erstellen und führen Sie die Schritte im Assistenten aus.

  3. Klicken Sie auf Beenden.

Nächste Maßnahme

Schalten Sie die virtuelle Maschine ein.