Um SCSI-Peripheriegeräte wie Drucker oder Speichergeräte zu verwenden, müssen Sie das Gerät zur virtuellen Maschine hinzufügen. Wenn Sie ein SCSI-Gerät zu einer virtuellen Maschine hinzufügen, wählen Sie das physische Gerät, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll, und den Knoten des virtuellen Geräts aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das SCSI-Gerät wird dem ersten verfügbaren Knoten des virtuellen Geräts auf dem Standard-SCSI-Controller hinzufügt, zum Beispiel (0:1). Um eine Datenüberlastung zu vermeiden, können Sie einen anderen SCSI-Controller hinzufügen und das SCSI-Gerät einem anderen Knoten des virtuellen Geräts auf diesem Controller zuordnen. Es sind nur Geräteknoten für den Standard-SCSI-Controller verfügbar, es sei denn, Sie fügen weitere Controller hinzu. Falls die virtuelle Maschine keinen SCSI-Controller hat, wird ein Controller hinzugefügt, wenn Sie das SCSI-Gerät hinzufügen.

Informationen zu SCSI-Controllern und Knotenzuweisungen des virtuellen Geräts und Verhalten finden Sie unter SCSI- und SATA-Speicher-Controller – Bedingungen, Einschränkungen und Kompatibilität.

Voraussetzungen

Erforderliche Rechte: Virtuelle Maschine > Konfiguration > Raw-Gerät

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Virtuelle Hardware die Option SCSI-Gerät aus dem Dropdown-Menü Neues Gerät aus und klicken Sie auf Hinzufügen.

    Das SCSI-Gerät wird in der Geräteliste der virtuellen Hardware angezeigt.

  3. Erweitern Sie Neues SCSI-Gerät, um die Geräteoptionen zu ändern.
  4. (Optional) : Wählen Sie im Dropdown-Menü Knoten des virtuellen Geräts den Knoten des virtuellen Geräts aus.
  5. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die virtuelle Maschine kann auf das Gerät zugreifen.