Versionshinweise zu VMware Host Client

|

Aktualisiert am: 15. November 2016

VMware Host Client 1.8.0 | 15. November 2016 | 4454356

Überprüfen Sie, ob Erweiterungen und Updates für diese Versionshinweise zur Verfügung stehen.

Inhalt dieser Versionshinweise

Diese Versionshinweise decken die folgenden Themen ab:

VMware Host Client – Übersicht

Der VMware Host Client ist ein auf HTML5 basierender Client, mit dem eine Verbindung zu einzelnen ESXi-Hosts hergestellt wird und diese verwaltet werden. Er kann verwendet werden, um administrative Aufgaben auszuführen, um Hostressourcen wie virtuelle Maschinen, Netzwerke und Speicher zu verwalten. Der VMware Host Client kann auch für die Fehlerbehebung bei einzelnen virtuellen Maschinen oder Hosts verwendet werden, wenn vCenter Server und der vSphere Web Client nicht verfügbar sind.

Weitere Informationen finden Sie im vSphere 6.5-Dokumentationscenter.

Support-Aktualisierungen zu VMware Host Client und vSphere Client

Ab vSphere 6.5 ist der VMware Host Client die einzige unterstützte Benutzeroberfläche für die hostbasierte Verwaltung und ersetzt den vSphere Client, der der installierbare Client für die Verwaltung von vCenter Server- und ESXi-Hosts ist.

Neuheiten in dieser Version

ESXi 6.5 enthält eine aktualisierte Version des VMware Host Client mit folgenden zusätzlichen Funktionen:

  • Hinzufügen, Entfernen und Bearbeiten von Benutzern, Rollen und Zuweisung von Berechtigungen für Hosts und virtuelle Maschinen
  • Überwachung der Festplatten- und Netzwerkleistung
  • Unterstützung für VSAN-Wartungsmodusoptionen
  • Einstellungen der Benutzeroberfläche zur Konfiguration des automatischen Startvorgangs
  • Visuelle Verbesserungen und Optimierungen für eine bessere Benutzererfahrung bei der Bearbeitung von virtuellen Maschinen, der Sensorenüberwachung, bei Datenspeicherbrowsern, Spaltenanzeigen, Protokollsuchvorgängen und Markierungen
  • Neue Spalten zur Anzeige von Zusatzinformationen in den Tabellen von virtuellen Maschinen wie beispielsweise Anmerkung und Gastbetriebssystem
  • Beibehaltung von VMware Host Client-Einstellungen über unterschiedliche Browser und Benutzermaschinen hinweg
  • Zugriff auf Aktionen für virtuelle Maschinen im Vollbild-Konsolenmodus
  • Integriertes Feedback-Dialogfeld für unmittelbares Feedback und Übertragungen von Bildschirmfotos aus der Anwendung heraus

Vorgängerversionen

  • VMware Host Client 1.4
  • VMware Host Client 1.2
  • VMware Host Client 1.0

Bekannte Probleme

  • Die Maus funktioniert für einige Windows-Gastbetriebssysteme möglicherweise erst, wenn VMware Tools installiert wurde
    Wenn Sie mit einem Webbrowser auf eine Konsole auf einem Host mit ESXi 6.0 oder höher zugreifen, ist die Maus möglicherweise nicht verfügbar, wenn Sie ein neues Windows-Gastbetriebssystem installieren.
    Problemumgehung: Installieren Sie VMware Tools unter Verwendung der Tastatur. Mounten Sie nach dem Starten von Windows das ISO-Image für VMware Tools und verwenden Sie anschließend die Tastatur, um das VMware Tools-Installationsprogramm zu starten.

  • Die Bildschirmauflösung bei Gastbetriebssystemen wird möglicherweise nicht automatisch geändert
    Wenn Sie bei einer Konsole in den Vollbildmodus verwenden, wird die Bildschirmauflösung bei Gastbetriebssystemen möglicherweise nicht automatisch geändert und somit nur durch eine Skalierung an die Größe des Bildschirms angepasst, selbst wenn VMware Tools installiert ist.
    Problemumgehung: Stellen Sie sicher, dass dem Gastbetriebssystem genügend Videoarbeitsspeicher zugeteilt wurde, um die neue Auflösung verarbeiten zu können. Sie können die Einstellungen der virtuellen Maschine bearbeiten, um ihr genügend Videoarbeitsspeicher zuzuteilen.

  • Sie können keine Remote-CD- und Diskettenlaufwerke im Editor oder Assistenten der virtuellen Maschine konfigurieren
    Der VMware Host Client unterstützt keine Einbindung von lokalen CD- und Diskettenlaufwerken sowie ISO-Images in virtuelle Maschinen, die auf einem ESXi-Host ausgeführt werden.
    Problemumgehung: Laden Sie die ISO-Images oder Disketten-Images zunächst auf den Datenspeicher des ESXi-Servers hoch und hängen Sie dann die Images an.

  • Beim Klicken auf VMware Tools aktualisieren wird der Upgrade-Vorgang nicht gestartet
    Wenn Sie versuchen, ein Upgrade von VMware Tools für eine virtuelle Maschine im VMware Host Client durchzuführen, wird das Upgrade nicht automatisch abgeschlossen.
    Problemumgehung: Die Upgrade-Option von VMware Host Client hängt die ISO-Datei des Installationsprogramms von VMware Tools ein. Um das Upgrade durchzuführen, öffnen Sie das Installationsprogramm von VMware Tools im Gastbetriebssystem.

    Wenn unter Windows das CD-Laufwerk keine Autostart-Funktion verwendet, öffnen Sie "Arbeitsplatz", doppelklicken Sie auf das CD/DVD-Laufwerk und doppelklicken Sie anschließend auf VMware Tools Installer.exe.

    Hängen Sie unter Linux das CD-Laufwerk ein, um das Installationsprogramm von VMware Tools auszuführen, und führen Sie das Installationsprogramm manuell von der Befehlszeile aus.

  • Der VMware Host Client reagiert nicht mehr, wenn Sie keine Berechtigungen für das Hostobjekt haben
    Der VMware Host Client reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie keine Leseberechtigungen für das ESXi-Hostobjekt haben.
    Problemumgehung: Um den VMware Host Client als Benutzer ohne Administrationsrechte zu verwenden, müssen Sie Leseberechtigungen für die gesamte Hostobjekthierarchie besitzen. Um Leseberechtigungen zu erhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host im VMware Host Client-Navigator, klicken auf Berechtigungen, fügen den Benutzer mit einer "Nur Lesen"-Rolle hinzu und wählen An alle untergeordneten Objekte weitergeben aus.

  • Sie können keine virtuelle Festplatten im Thin-Format vergrößern
    Der VMware Host Client unterstützt derzeit keine Vergrößerung von virtuellen Festplatten im Thin-Format.
    Problemumgehung: Um eine virtuelle Festplatte im Thin-Format zu vergrößern, aktivieren Sie SSH für den Host, den Sie verwalten, melden sich an und verwenden vmkfstools zur Vergrößerung der Festplatte.

    Beispiel:

    ssh user@esx host-ip oder hostname

    # vmkfstools --inflatedisk pfad zu vmdk-datei

  • Ein USB-Controller kann nicht von VMware Host Client Version 1.8 entfernt werden
    Wenn Sie einer virtuellen Maschine in VMware Host Client Version 1.8 einen USB-Controller hinzufügen, können Sie den USB-Controller nicht mehr entfernen.
    Problemumgehung: Sie können zum Entfernen des USB-Controllers von VMware Host Client Version 1.8 eine der folgenden Aktionen ausführen:

    Wenn der ESXi-Host, bei dem Sie mit dem VMware Host Client angemeldet sind, von vCenter Server verwaltet wird, entfernen Sie den USB-Controller unter Verwendung von vCenter Server.

    Wenn der ESXi-Host, bei dem Sie mit dem VMware Host Client angemeldet sind, nicht von vCenter Server verwaltet wird, verwenden Sie VMware Remote Console oder VMRC zum Entfernen des USB-Controllers. Wenn Sie einer virtuellen Maschine mithilfe des VMware Host Client einen USB 2.0-Controller hinzufügen, entfernen Sie den Controller direkt unter Verwendung von VMRC. Wenn Sie einer virtuellen Maschine mithilfe des VMware Host Client einen USB 3.0-Controller hinzufügen, wird dieser Controller nicht in VMRC angezeigt. Fügen Sie zum Entfernen des Controllers mithilfe von VMRC einen neuen USB 3.0-Controller hinzu und entfernen Sie dann den Controller von VMRC.

  • Ein USB-Gerät kann nicht aus der .vmx-Konfigurationsdatei im VMware Host Client entfernt werden
    Wenn Sie einen ESXi-Host im VMware Host Client verwalten und ein USB-Gerät vom ESXi-Host an eine ausgeschaltete virtuelle Maschine anschließen, können Sie dieses USB-Gerät nicht vom VMware Host Client entfernen. Wenn Sie die virtuelle Maschine einschalten und das USB-Gerät entfernen, wird dieses Gerät zwar von der virtuellen Maschine entfernt, es bleibt aber in der .vmx-Konfigurationsdatei erhalten und wird erneut im VMware Host Client angezeigt, nachdem Sie die virtuelle Maschine ausgeschaltet haben.
    Problemumgehung: Um das USB-Gerät zu entfernen, verwalten Sie den ESXi-Host mit vCenter Server und entfernen Sie das Gerät dort.