Versionshinweise zu VMware ESXi 6.5.0a

|

Aktualisiert am: 2. Februar 2017

ESXi 6.5.0a | 2. Februar 2017 | ISO-Build 4887370

Überprüfen Sie, ob Erweiterungen und Updates für diese Versionshinweise zur Verfügung stehen.

Inhalt dieser Versionshinweise

Diese Versionshinweise decken die folgenden Themen ab:

Neuigkeiten

Diese Version von ESXi 6.5.0a bietet Unterstützung für NSX 6.3.0. Diese Version enthält auch eine Fehlerkorrektur, die im Abschnitt Behobene Probleme dokumentiert ist.

Vorherige Versionen von ESXi 6.5

Weitere Informationen zu Kompatibilität, Installation und Upgrades, Hinweise zu Produktunterstützung und Funktionen finden Sie in den früheren Versionshinweisen zu ESXi,

VMware vSphere 6.5 – Versionshinweise

Internationalisierung

VMware vSphere 6.5 ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

  • Englisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Vereinfachtes Chinesisch
  • Spanisch
  • Traditionelles Chinesisch

Die Eingabe von Nicht-ASCII-Zeichen ist bei den Komponenten von VMware vSphere 6.5 nicht zulässig. Hierzu zählen vCenter Server, ESXi, der vSphere Web Client und der vSphere Client.

In dieser Version enthaltene Patches

Diese Version enthält alle Bulletins für ESXi, die vor dem Veröffentlichungsdatum dieses Produkts zur Verfügung standen. Weitere Informationen zu den einzelnen Bulletins finden Sie auf der Seite My VMware.

Die Patch-Version ESXi650-201701001 enthält die folgenden einzelnen Bulletins:

Die Patch-Version ESXi650-201701001 enthält die folgenden Image-Profile:

Behobene Probleme

In diesem Abschnitt werden die behobenen Probleme beschrieben:

  • Versuche, vMotion von VMs von früheren ESXi-Versionen auf ESXi 6.5 auszuführen, schlagen möglicherweise mit einer Fehlermeldung fehl
    Versuche, vMotion von VMs von früheren ESXi-Versionen auf ESXi 6.5 auszuführen, schlagen möglicherweise fehl und es wird ein violetter Diagnosebildschirm mit einer Stapelüberwachung ähnlich der folgenden angezeigt:

    #GP Exception 13 in world XXXXXX:vmm3:XXXXXXXX @ 0xXXXXXXXXXXXXxxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZ cpu16:XXXXXX)Backtrace for current CPU #16, worldID=XXXXXX,fp=0x0xxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZcpu16:XXXXXX)0xXXXXXXXXXXXX:[0xXXXXXXXXXXXX]VmAnon_AllocVmmPages@vmkernel#nover+0x3b stack: 0xXXXXXXXXX, 0xXXXXXXXXX, 0xXXXXXXXXXXXX, 0x6, 0xXXXXXXXXXXXXxxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZ cpu16:XXXXXX)0xXXXXXXXXXXXX:[0xXXXXXXXXXXXX]VMMVMKCall_Call@vmkernel#nover+0x157 stack: 0xXXXXXXXXXXXX, 0xXXXXXXXXXXXX, 0xXXXXXXXXXXXX, 0xfffffffffc606d00, 0x0 xxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZ cpu16:XXXXXX)0xXXXXXXXXXXXX:[0xXXXXXXXXXXXX]VMKVMM_ArchEnterVMKernel@vmkernel#nover+0xe stack: 0x0, 0xfffffffffc4074b3, 0x0, 0x0, 0x0 xxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZ cpu16:XXXXXX)Panic: 623: Halting PCPU 16. xxxx-xx-xxTxx:xx:xx.xxxZ cpu20:XXXXXX)Panic: 514: Panic from another CPU (cpu 20, world 187418): ip=0xXXXXXXXXXXXX randomOff=0x21c00000:

    Das Problem tritt auf, wenn die VM die folgenden Bedingungen erfüllt:
    • Die VM wurde vorher unter einer früheren Version von ESXi ausgeführt, z. B. 5.5 oder 6.0.
    • Die VM ist NUMA-fähig (mit mehr als 8 vCPUs).
    • Die VM ist mit nicht standardmäßigen vNUMA-Optionen konfiguriert (wie coresPerSocket, numa.autosize.once = false usw.).

    Dieses Problem wurde in der vorliegenden Version behoben.

Bekannte Probleme

Eine Liste der bekannten Probleme aus früheren Versionen finden Sie im Abschnitt „Bekannte Probleme“ in den Versionshinweisen zu VMware vSphere 6.5.