Mit Kubernetes-CLI-Tools für vSphere können Sie vSphere with Tanzu-Namespaces und -Cluster anzeigen und steuern.

Das Downloadpaket der Kubernetes CLI-Tools enthält zwei ausführbare Dateien: die standardmäßige kubectl-Open Source-Datei und das vSphere-Plug-In für kubectl. Die kubectl-CLI weist eine austauschbare Architektur (Pluggable Storage Architecture, PSA) auf. Durch das vSphere-Plug-In für kubectl werden die für kubectl verfügbaren Befehle erweitert, sodass Sie mithilfe von vCenter Single Sign-On-Anmeldedaten eine Verbindung mit dem Supervisor-Cluster und den Tanzu Kubernetes-Clustern herstellen können.

Hinweis: Es hat sich als Best Practice bewährt, nach dem Durchführen eines vSphere-Namespace-Updates und dem Upgrade von Supervisor-Cluster das vSphere-Plug-In für kubectl zu aktualisieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Update des vSphere-Plug-In für kubectl.

Voraussetzungen

  • Bitten Sie den vSphere-Administrator um den Link für die Downloadseite der Kubernetes-CLI-Tools.
  • Alternativ können Sie den Link wie folgt abrufen, falls Sie Zugriff auf vCenter Server haben:
    • Melden Sie sich über vSphere Client bei vCenter Server an.
    • Navigieren Sie zu vSphere Cluster > Namespaces und wählen Sie den vSphere-Namespace aus, in dem Sie arbeiten.
    • Wählen Sie die Registerkarte Übersicht aus und suchen Sie den Bereich Status auf dieser Seite.
    • Wählen Sie unter der Überschrift Link zu CLI-Tools die Option Öffnen aus, um die Downloadseite zu öffnen. Sie können den Link auch kopieren.

Prozedur

  1. Navigieren Sie mit einem Browser zur Download-URL der Kubernetes-CLI-Tools für Ihre Umgebung.
  2. Wählen Sie das Betriebssystem aus.
  3. Laden Sie die Datei vsphere-plugin.zip herunter.
  4. Extrahieren Sie den Inhalt der ZIP-Datei in ein Arbeitsverzeichnis.
    Das Paket vsphere-plugin.zip enthält zwei ausführbare Dateien: kubectl und vSphere-Plug-In für kubectl. kubectl ist die standardmäßige Kubernetes-CLI. kubectl-vsphere ist das vSphere-Plug-In für kubectl, mit dem Sie sich mithilfe Ihrer vCenter Single Sign-On Anmeldedaten beim Supervisor-Cluster und bei den Tanzu Kubernetes-Clustern authentifizieren können.
  5. Fügen Sie den Speicherort der beiden ausführbaren Dateien der Variable PATH Ihres Systempfads hinzu.
  6. Um die Installation der kubectl-CLI zu überprüfen, starten Sie eine Sitzung über eine Shell, ein Terminal oder eine Eingabeaufforderung und führen Sie den kubectl-Befehl aus.
    Die kubectl-Banner-Meldung und die Liste der Befehlszeilenoptionen werden für die CLI angezeigt.
  7. Führen Sie zum Überprüfen der Installation des vSphere-Plug-In für kubectl den Befehl kubectl vsphere aus.
    Die vSphere-Plug-In für kubectl-Banner-Meldung und die Liste der Befehlszeilenoptionen für das Plug-In werden angezeigt.

Nächste Maßnahme

Konfigurieren der sicheren Anmeldung für vSphere with Tanzu-Cluster.