Sie können die E/A-Tripanalyse in vSAN verwenden, um E/A-Latenzprobleme der virtuellen Maschine zu diagnostizieren.

vSAN-Latenzprobleme können durch ausstehende E/A-Vorgänge, Probleme mit der Netzwerkhardware, Netzwerküberlastungen oder langsame Datenträger verursacht werden. Mit der Tripanalyse für virtuelle Maschinen können Sie eine Aufschlüsselung der Latenzen auf jeder Ebene des vSAN-Stacks abrufen. Im Topologiediagramm werden nur die Hosts mit VM-E/A-Datenverkehr angezeigt.

vSANE/A-Tripanalyse-Bericht
Hinweis: Auf allen ESXi-Hosts und vCenter Server im vSAN-Cluster muss 7.0 Update 3 oder höher ausgeführt werden.

Mithilfe des E/A-Tripanalyse-Zeitplaners, der unter 8.0 Update 1 oder höher ausgeführt wird, können Sie die Wiederholung für Diagnosevorgänge der E/A-Tripanalyse festlegen. Sie können entweder ein einmaliges Auftreten oder die Wiederholung auf einen späteren Zeitpunkt festlegen. Bei Erreichen der Wiederholungszeit sammelt der Zeitplaner automatisch die Ergebnisse. Sie können die innerhalb von 30 Tagen erfassten Ergebnisse anzeigen.

Voraussetzungen

Der vSAN-Leistungsdienst muss aktiviert sein, bevor Sie die E/A-Tripanalyse ausführen und die Testergebnisse anzeigen können.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zum vSAN Cluster und wählen Sie eine VM aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Überwachen.
  3. Wählen Sie E/A-Tripanalyse unter „vSAN“ aus.
  4. Klicken Sie auf Neuen Test ausführen.
  5. Wählen Sie unter „Ausführen des Test der VM E/A-Tripanalyse“ die Dauer des Tests aus.
  6. (Optional) Wählen Sie Zeitplan für eine zukünftige Zeit aus, um den Test für einen späteren Zeitpunkt zu planen. Sie können entweder Jetzt starten auswählen oder eine auf Ihren Anforderungen basierende Zeit in das Feld Benutzerdefinierte Zeit eingeben. Wählen Sie die Wiederholungsoptionen aus und klicken Sie auf Planen.
    Hinweis: Sie können nur eine einzelne E/A-Tripanalyse pro Cluster planen. Sie können eine weitere E/A-Tripanalyse planen, nachdem Sie den aktuellen Zeitplaner gelöscht haben. Um einen Zeitplaner zu löschen, klicken Sie auf Zeitpläne > löschen. Sie können auch einen von Ihnen erstellten Zeitplan ändern. Klicken Sie auf Zeitpläne > Bearbeiten.
  7. Klicken Sie auf AUSFÜHREN. Die Testdaten der Tripanalyse werden beibehalten und sind nur 30 Tage verfügbar.
    Hinweis: vSAN unterstützt keine E/A-Tripanalyse für virtuelle Datenträger in einem Remote- vSAN-Datenspeicher.
  8. Klicken Sie auf ERGEBNIS ANZEIGEN, um die visualisierte E/A-Topologie anzuzeigen.
  9. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Virtuelle Datenträger“ den Datenträger aus, für die Sie die E/A-Topologie anzeigen möchten. Sie können auch die Leistungsdetails des Netzwerks und der Datenträgergruppen anzeigen. Klicken Sie auf die Edge-Punkte der Topologie, um die Latenzdetails anzuzeigen.
    Klicken Sie auf die Edge-Punkte der Topologie, um die Latenzdetails anzuzeigen. Wenn ein Latenzproblem vorliegt, klicken Sie auf das rote Symbol, um sich auf diesen Bereich zu konzentrieren.