Benutzer in der lokalen Domäne (standardmäßig „vsphere.local“) können ihre vCenter Single Sign On-Kennwörter über vSphere Client ändern. Benutzer in anderen Domänen ändern ihre Kennwörter gemäß den Regeln für diese Domäne.

Die vCenter Single Sign On-Sperrrichtlinie bestimmt, wann Ihr Kennwort abläuft. Standardmäßig laufen Kennwörter für vCenter Single Sign On nach 90 Tagen ab. Administratorkennwörter wie das Kennwort für administrator@vsphere.local laufen jedoch nicht ab. vCenter Single Sign On-Verwaltungsschnittstellen zeigen eine Warnung an, wenn das Kennwort in Kürze abläuft.

Hinweis: Sie können ein Kennwort nur ändern, wenn es nicht abgelaufen ist.

Wenn das Kennwort abgelaufen ist, kann der Administrator der lokalen Domäne (standardmäßig „administrator@vsphere.local“) das Kennwort unter Verwendung des Befehls dir-cli password reset zurücksetzen. Nur Mitglieder der Gruppe „Administrator“ für die vCenter Single Sign-On-Domäne können Kennwörter zurücksetzen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich mit vSphere Client bei vCenter Server an.
  2. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für „administrator@vsphere.local“ oder für ein anderes Mitglied der Administratorengruppe von vCenter Single Sign-On an.
    Falls Sie eine andere Domäne während der Installation angegeben haben, melden Sie sich als administrator@ meinedomäne an.
  3. Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf Ihren Benutzernamen, um das Menü aufzurufen, und wählen Sie Kennwort ändern aus.
  4. Geben Sie Ihr aktuelles Kennwort ein.
  5. Geben Sie ein neues Kennwort ein und bestätigen Sie es.
    Das Kennwort muss der Kennwortrichtlinie entsprechen.
  6. Klicken Sie auf Bestätigen.
    Alternativ können Sie Single Sign-On > Benutzer und Gruppen auswählen, den Benutzer auswählen und auf Bearbeiten klicken.