Sie können das Kennwort oder andere Details eines vCenter Single Sign On-Benutzers über eine vCenter Single Sign On-Verwaltungsschnittstelle ändern. In der vsphere.local-Domäne können Sie keine Benutzer umbenennen. Das bedeutet, dass Sie „administrator@vsphere.local“ nicht umbenennen können.

Sie können zusätzliche Benutzer mit den gleichen Berechtigungen wie administrator@vsphere.local erstellen.

vCenter Single Sign On-Benutzer werden in der vCenter Single Sign On-Domäne „vsphere.local“ gespeichert.

Sie können die vCenter Single Sign On-Kennwortrichtlinien im vSphere Client überprüfen. Melden Sie sich als administrator@vsphere.local an und wählen Sie im Menü Administration die Optionen Konfiguration > Lokale Konten > Kennwortrichtlinie.

Siehe auch Bearbeiten der vCenter Single Sign On-Kennwortrichtlinie.

Prozedur

  1. Melden Sie sich mit vSphere Client bei vCenter Server an.
  2. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für „administrator@vsphere.local“ oder für ein anderes Mitglied der Administratorengruppe von vCenter Single Sign-On an.
    Falls Sie eine andere Domäne während der Installation angegeben haben, melden Sie sich als administrator@ meinedomäne an.
  3. Navigieren Sie zur Benutzeroberfläche für die vCenter Single Sign-On-Benutzerkonfiguration.
    1. Wählen Sie im Menü Home die Option Verwaltung aus.
    2. Klicken Sie unter Single Sign-On auf Benutzer und Gruppen.
  4. Klicken Sie auf Benutzer.
  5. Wählen Sie den Benutzer aus und klicken Sie auf Bearbeiten.
  6. Bearbeiten Sie die Benutzerattribute.
    Sie können den Benutzernamen des Benutzers nicht ändern.

    Das Kennwort muss die Anforderungen der Kennwortrichtlinie für das System erfüllen.

  7. Klicken Sie auf Speichern.