Wenn ein vCenter Single Sign On-Benutzerkonto deaktiviert wird, kann sich der Benutzer so lange nicht beim vCenter Single Sign On-Server anmelden, bis ein Administrator das Konto aktiviert. Konten können über eine der vCenter Single Sign On-Verwaltungsschnittstellen deaktiviert und aktiviert werden.

Deaktivierte Benutzerkonten bleiben im vCenter Single Sign On-System verfügbar, aber der Benutzer kann sich nicht anmelden und keine Vorgänge auf dem Server durchführen. Benutzer mit Administratorrechten können Konten auf der vCenter Server-Seite Benutzer und Gruppen aktivieren und deaktivieren.

Voraussetzungen

Sie müssen Mitglied der Administratorgruppe für vCenter Single Sign On sein, um vCenter Single Sign On-Benutzer aktivieren und deaktivieren zu können.

Prozedur

  1. Melden Sie sich mit vSphere Client bei vCenter Server an.
  2. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für „administrator@vsphere.local“ oder für ein anderes Mitglied der Administratorengruppe von vCenter Single Sign-On an.
    Falls Sie eine andere Domäne während der Installation angegeben haben, melden Sie sich als administrator@ meinedomäne an.
  3. Navigieren Sie zur Benutzeroberfläche für die vCenter Single Sign-On-Benutzerkonfiguration.
    1. Wählen Sie im Menü Home die Option Verwaltung aus.
    2. Klicken Sie unter Single Sign-On auf Benutzer und Gruppen.
  4. Wählen Sie einen Benutzernamen aus, klicken Sie auf Mehr und dann auf Deaktivieren.
  5. Klicken Sie auf OK.
  6. Um den Benutzer erneut zu aktivieren, klicken Sie auf Mehr, dann auf Aktivieren und dann auf OK.