Sie können mit dem VMware Host Client das Gastbetriebssystem der virtuellen Maschine verwalten. Sie können VMware Tools installieren und aktualisieren und das konfigurierte Gastbetriebssystem herunterfahren, neu starten und ändern.

Herunterfahren oder Neustarten eines Gastbetriebssystems mit dem VMware Host Client

Installieren Sie VMware Tools auf einer virtuellen Maschine, um das Gastbetriebssystem darauf herunterzufahren und neu zu starten.

Prozedur

  • Klicken Sie in der VMware Host Client-Bestandsliste auf Virtuelle Maschinen und wählen Sie eine virtuelle Maschine und die entsprechende Aufgabe aus.
    • Klicken Sie zum Herunterfahren einer virtuellen Maschine mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Gastbetriebssystem > Herunterfahren aus.
    • Klicken Sie zum Neustarten einer virtuellen Maschine mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Gastbetriebssystem > Neustarten aus.

Ändern des Gastbetriebssystemtyps im VMware Host Client

Wenn Sie den Gastbetriebssystemtyp in den Einstellungen der virtuellen Maschine ändern, ändern Sie die Einstellung für das Gastbetriebssystem in der Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine. Wenn Sie das Gastbetriebssystem selbst ändern möchten, müssen Sie das neue Betriebssystem in der virtuellen Maschine installieren.

Wenn Sie den Gastbetriebssystemtyp für eine neue virtuelle Maschine festlegen, wendet vCenter Server die Standardwerte für die Konfiguration auf Grundlage des Gasttyps an. Das Ändern der Einstellungen des Gastbetriebssystems wirkt sich auf die verfügbaren Bereiche und Empfehlungen zu den Einstellungen der virtuellen Maschine aus.

Voraussetzungen

Schalten Sie die virtuelle Maschine aus.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der VMware Host Client-Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte VM-Optionen und erweitern Sie Allgemeine Optionen.
  3. Wählen Sie einen Typ und eine Version für das Gastbetriebssystem aus.
    Wenn Sie eine Windows-Betriebssystemversion auswählen, die VBS unterstützt, und die virtuelle Maschine mit ESXi 6.7 und höher kompatibel ist, wird auf der Registerkarte VM-Optionen die VBS-Zeile angezeigt.
  4. (Optional) Klicken Sie auf Virtualisierungsbasierte Sicherheit aktivieren, um VBS zu aktivieren.
    Wichtig: Wenn VBS aktiviert ist, müssen Sie die virtuelle Maschine mithilfe von EFI starten. Mit einer anderen Firmware lässt sich das Gastbetriebssystem unter Umständen nicht mehr starten.
  5. Klicken Sie auf Speichern, damit die Änderungen wirksam werden.

Ergebnisse

Die Konfigurationsparameter der virtuellen Maschine für das Gastbetriebssystem werden geändert. Sie können das Gastbetriebssystem nun installieren.