Wenn Sie die Konformität eines Clusters anhand eines Images überprüfen, vergleicht vSphere Lifecycle Manager die Software auf jedem Host im Cluster mit der im Image angegebenen Software. Wenn das Image ein Firmware- und Treiber-Add-On enthält, berechnet die Konformitätsprüfung auch die Firmware-Konformität der Hosts mit dem Image. Wenn der Cluster DPU-gestützte Hosts enthält, vergleicht vSphere Lifecycle Manager die Software und Firmware auf den DPU-Geräten auf den Hosts mit der im Cluster-Image angegebenen Software und Firmware.

Zusätzlich zum Berechnen des Konformitätsstatus für jeden Host gibt die Konformitätsüberprüfung Aufschlüsse über die Auswirkungen, die der Standardisierungsvorgang auf einen Host haben wird: ob z. B. die Standardisierung zu einem Neustart des Hosts führt oder der Wartungsmodus für den Host benötigt wird.

Ein Host kann einen der vier Konformitätsstatus aufweisen: konform, nicht konform, nicht kompatibel und unbekannt. Wenn der Host über ein DPU-Gerät verfügt, wird der Konformitätsstatus des DPU-Geräts mit dem Gesamtergebnis der Host-Konformität zusammengeführt.

Übereinstimmung
Ein Host ist konform, wenn das Image auf dem Host mit dem Image übereinstimmt, das Sie für den Cluster festgelegt haben.

Ein DPU-gestützter Host ist konform, wenn die Software und Firmware auf dem Server und auf dem DPU-Gerät mit der im Image für den Cluster angegebenen Software und Firmware identisch sind.

Nicht kompatibel
Ein Host ist nicht konform, wenn das Image auf dem Host nicht mit dem Image übereinstimmt, das Sie für den Cluster festgelegt haben. Ein konformer Host wird nicht konform, wenn Sie ein neues Image für den Cluster festlegen oder manuell Komponenten auf dem Host hinzufügen oder entfernen. Standardisieren Sie nicht konforme Hosts, um Konformität herzustellen.
Beispiel: Ein Host ist in den folgenden Fällen nicht konform.
  • Die ESXi-Version auf dem Host ist älter als die ESXi-Version, die im Image für den Cluster enthalten ist.
  • Die Firmware auf dem Host unterscheidet sich vom Firmware-Add-On im Image für den Cluster.
  • Der Host verfügt über eine Komponente, die nicht im Image für den Cluster enthalten ist.
  • Der Host enthält ein eigenständiges vSphere-Installationspaket (vSphere Installation Bundle, VIB).
Beispiel: Ein DPU-gestützter Host ist in den folgenden Fällen nicht konform.
  • ESXi auf dem Server, ESXi auf dem DPU-Gerät oder beide verfügen über Softwarekomponenten früherer Versionen als die im Image für den Cluster angegebene Software und Firmware.
  • Sie bearbeiten das Image für den Cluster und fügen eine Komponente hinzu, die ein oder mehrere VIBs enthält, die für ESXi auf dem Server, ESXi auf dem DPU-Gerät oder für beide Plattformen gelten.
  • Die Standardisierung eines Clusters schlägt fehl und infolgedessen werden die Software und die Firmware auf dem Host aktualisiert, aber die DPU wird nicht aktualisiert oder umgekehrt.
Nicht kompatibel
Ein Host ist nicht kompatibel, wenn das Image für den Cluster nicht auf den Host angewendet werden kann.
Ein Host ist beispielsweise in den folgenden Fällen nicht kompatibel.
  • Die ESXi-Version auf dem Host ist höher als die ESXi-Version, die im Image für den Cluster enthalten ist.
  • Der Host verfügt nicht über ausreichend Ressourcen, beispielsweise RAM.
  • Die Hardware des Hosts ist nicht mit dem vSphere Lifecycle Manager-Image für den Cluster kompatibel.

Ein DPU-gestützter Host weist den Konformitätsstatus „Nicht kompatibel“ auf, wenn die ESXi-Version auf der DPU höher als die ESXi-Version ist, die im Image für den Cluster enthalten ist.

Unbekannt
Der Konformitätsstatus „Unbekannt“ gibt an, dass keine Konformitätsinformationen zum Host vorhanden sind.
Der Konformitätsstatus eines Hosts ist beispielsweise in den folgenden Fällen unbekannt.
  • Wenn Sie einen neuen Host zum Cluster hinzufügen. Der Konformitätsstatus der neu erstellten Hosts ist unbekannt, bis Sie eine Konformitätsüberprüfung auf dem Cluster durchführen.
  • Sie bearbeiten das Image für den Cluster und speichern die Änderungen. Der Konformitätsstatus aller Hosts im Cluster ist unbekannt, bis Sie die Konformität des Clusters mit dem neuen Image überprüfen.

Konformitätsinformationen zu den Hosts in einem Cluster werden auf der Registerkarte Updates für diesen Cluster in der Karte Image-Konformität angezeigt. Die Karte Image-Übereinstimmung zeigt eine Liste aller Hosts an, die nicht mit dem Image für den Cluster übereinstimmen. Wenn Sie einen Host auswählen, werden die Konformitätsinformationen zum Host auf der rechten Seite angezeigt.

Wenn ein Host über ein DPU-Gerät verfügt, wird er direkt unter dem Host aufgeführt. Die Konformitätsinformationen zum DPU-Gerät werden auf der rechten Seite angezeigt und auf identische Weise dargestellt wie die allgemeinen Konformitätsinformationen über den Host. Sie können einen vollständigen Image-Vergleich oder Abweichungsvergleich anzeigen.Ein Screenshot, der zeigt, dass die DPU unter dem Host platziert ist, zu dem sie gehört.

Überprüfen der Übereinstimmung eines Clusters mit einem vSphere Lifecycle Manager-Image

Sie überprüfen die Clusterkonformität anhand eines Images, um zu verstehen, inwieweit sich die einzelnen Hosts im Cluster mit dem angegebenen Image vergleichen lassen.

Wenn Sie einen Konformitätsüberprüfungsvorgang für ein Objekt initiieren, das mehrere Cluster enthält, die Sie mit einem einzelnen Image verwalten, beispielsweise eine Datencenter- oder vCenter Server-Instanz, führt vSphere Lifecycle Manager Konformitätsüberprüfungen für alle diese Cluster durch.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass Sie über die entsprechenden Berechtigungen verfügen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter vSphere Lifecycle Manager-Rechte für die Verwendung von Images.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in vSphere Client zu einem Cluster, den Sie mit einem einzelnen Image verwalten.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Updates Hosts > Image aus.
  3. Klicken Sie in der Karte Image-Konformität auf die Schaltfläche Konformität überprüfen.

Ergebnisse

Die Karte Image-Konformität zeigt Informationen über die Gesamtzahl der nicht konformen und nicht kompatiblen Hosts im Cluster an. Sie können detaillierte Konformitätsinformationen für jeden Host anzeigen. Wenn der Host über ein DPU-Gerät verfügt, können Sie auch Konformitätsinformationen nur über das DPU-Gerät anzeigen.

Nächste Maßnahme

Standardisieren Sie den Cluster, damit die nicht konformen Hosts konform werden. Siehe Ausführen einer Standardisierungsvorabprüfung für einen Cluster oder einen Host innerhalb eines Clusters und Standardisieren eines Clusters anhand eines einzelnen Images.

Anzeigen von Informationen zur Hostkonformität

Sie können detaillierte Konformitätsinformationen für jeden nicht konformen Host in einem Cluster anzeigen, der mit einem einzelnen Image verwaltet wird. Sie können auch Konformitätsinformationen zum DPU-Gerät auf dem Host anzeigen, wenn der Host über ein DPU-Gerät verfügt. Infolgedessen können Sie leicht herausfinden, was dazu führt, dass der Host nicht mehr mit dem Cluster-Image übereinstimmt.

Detaillierte Konformitätsinformationen werden nur für Hosts angezeigt, die nicht mit dem Image im Cluster übereinstimmen. vSphere Lifecycle Manager zeigt keine Konformitätsdetails für konforme Hosts an.

Für Hosts mit einem inkompatiblen Konformitätsstatus zeigt vSphere Lifecycle Manager in einem Wegweiser Informationen zur Ursache der Kompatibilitätsprobleme an.

Voraussetzungen

  • Führen Sie eine Konformitätsprüfung durch.
  • Stellen Sie sicher, dass kein Host nach der letzten Konformitätsprüfung dem Cluster hinzugefügt wurde.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in vSphere Client zu einem Cluster, den Sie mit einem einzelnen Image verwalten.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Updates Hosts > Image aus.
  3. Wählen Sie auf der Karte Image-Konformität einen Host in der Hosts-Liste aus.
    Hinweis: Nur nicht konforme Hosts werden aufgelistet.
    • Um den vollständigen Vergleich zwischen dem Image auf dem Host und dem Image für den Cluster anzuzeigen, wählen Sie im Dropdown-Menü für die Tabelle Softwarekonformität die Option Vollständiger Image-Vergleich aus.
    • Um nur die Image-Elemente anzuzeigen, aufgrund derer der Host nicht konform mit dem Image für den Cluster ist, wählen Sie Nur Abweichungsvergleich aus dem Dropdown-Menü für die Tabelle Softwarekonformität aus.
  4. Wenn Sie Konformitätsdetails zu einem DPU-Gerät auf einem Host anzeigen möchten, wählen Sie ein DPU-Gerät aus der Liste Hosts aus.
    DPU-Geräte werden direkt unter dem Host aufgeführt, zu dem sie gehören.
    • Um den vollständigen Vergleich zwischen dem Image auf dem DPU-Gerät und dem Image für den Cluster anzuzeigen, wählen Sie im Dropdown-Menü für die Tabelle Softwarekonformität die Option Vollständiger Image-Vergleich aus.
    • Um nur die Image-Elemente anzuzeigen, aufgrund derer das DPU-Gerät nicht konform mit dem Image für den Cluster ist, wählen Sie Nur Abweichungsvergleich aus dem Dropdown-Menü für die Tabelle Softwarekonformität aus.
    Ein Informationsfenster wird auf der rechten Seite angezeigt. In der Tabelle Softwarekonformität können Sie sehen, welche Software auf dem ausgewählten Host ausgeführt wird und welches die Softwarespezifikation im Image für den Cluster ist.