Sie können die zentralen vSphere-Netzwerkkonfigurationen im Konfigurationsmanager auf vSphere Lifecycle Manager-Clusterebene verwalten. Die vSphere-Netzwerkkonfigurationen umfassen vmknics, netstacks, vswitches, pnics, netdump. Firewall. ipsec, /etc/hosts, /etc/resolv.conf .

Exportieren einer Hostkonfiguration

Mithilfe der gewünschten Zustandskonfiguration können Sie Ihre vSphere-Netzwerkkonfigurationen problemlos über geografische Regionen und verschiedene Domänen hinweg verwalten.

In dieser Aufgabe exportieren wir eine JSON-Datei mit der gewünschten Zustandsspezifikation für einen vmknic-Adapter.

Voraussetzungen

  • Sie benötigen einen vSphere Life Cycle Manager-fähigen Cluster.
  • Stellen Sie sicher, dass Hosts im Cluster vorhanden sind.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Client zum Cluster.
  2. Klicken Sie auf Gewünschter Zustand > Hosteinstellungen > Aus Referenzhost extrahieren. Das Dialogfeld Einstellungen extrahieren wird angezeigt.
  3. Wählen Sie den Host aus dem vorhandenen Cluster aus.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Klicken Sie auf Einstellungen herunterladen um die Datei herunterzuladen.

Ergebnisse

Die JSON-Datei wird heruntergeladen.

Nächste Maßnahme

Anschließend können Sie die JSON-Datei wiederverwenden, um den gewünschten Zustand, den sie enthält, auf einen anderen Cluster in derselben oder in einer anderen vCenter Server-Instanz anzuwenden.
Hinweis: Lösungskonfiguration ist nicht enthalten. Zwischengespeicherte Informationen sind nicht enthalten. Nur hostpezifische Eigenschaften sind enthalten.
Hinweis: Wenn Sie einen vSphere Life Cycle Manager-fähigen Cluster haben, können Sie den Host im Cluster nicht mit einem vSphere Distributed Switch verbinden.

Importieren einer Hostkonfiguration

Importieren Sie einen gewünschten Zustand als JSON-Datei.

Erfahren Sie, wie Sie eine JSON-Datei mit Hostkonfiguration importieren. Bevor Sie einen gewünschten Zustand auf einen Cluster anwenden, können Sie alle Hosts im Cluster anhand des gewünschten Zustands prüfen und die Konformität des Clusters mit dem gewünschten Zustand überprüfen. Sie können Konformitätsprüfungen ausführen, um Abweichungen sofort zu erkennen.

Voraussetzungen

  • Sie müssen über einen vSphere Lifecycle Manager-fähigen Cluster verfügen.
  • Stellen Sie sicher, dass Hosts im Cluster vorhanden sind.
  • Sie müssen über eine gültige JSON-Datei für die Hostkonfiguration verfügen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Client zum Cluster.
  2. Klicken Sie auf Gewünschter Status > Hosteinstellungen > Einstellungen importieren. Das Dialogfeld Hosteinstellungen importieren wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei auszuwählen. Die Konformität wird überprüft.
    Wenn nicht konforme Hosts festgestellt werden, wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Standardisieren um das Problem mit der Hostkonformität zu beheben. Das Dialogfeld Einstellungen standardisieren wird angezeigt. Die Vorabprüfung wird ausgeführt.
  5. Die Vorabprüfung ist abgeschlossen. Die Standardisierungsdetails für die Hostebene werden unter Auswirkungen überprüfen angezeigt.
  6. Klicken Sie auf Standardisieren, um die Konfigurationseinstellungen zu standardisieren.

Ergebnisse

Sie können die importierten Einstellungen auf dem Host anzeigen.

Beispiel: