Sie werden in einem vCenter Server-Alarm informiert, wenn sich eine verschlüsselte virtuelle Maschine im gesperrten Modus befindet. Sie können eine gesperrte verschlüsselte VM mithilfe des vSphere Client entsperren, nachdem Sie die notwendigen Schritte zur Bereitstellung der erforderlichen Schlüssel auf dem Schlüsselserver durchgeführt haben.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie über die erforderlichen Berechtigungen verfügen: Kryptografievorgänge.RegisterVM
  • Andere Berechtigungen sind unter Umständen für optionale Aufgaben erforderlich, wie z. B. das Aktivieren von Hostverschlüsselung.
  • Ermitteln Sie vor dem Entsperren einer gesperrten virtuellen Maschine die Fehlerursache und versuchen Sie, das Problem manuell zu beheben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Beheben von Problemen in Bezug auf fehlende Verschlüsselungsschlüssel.

Prozedur

  1. Stellen Sie mit dem vSphere Client eine Verbindung zu vCenter Server her.
  2. Navigieren Sie zur Registerkarte Übersicht der virtuellen Maschine.
    Wenn eine virtuelle Maschine gesperrt ist, wird der Alarm „Virtuelle Maschine gesperrt“ angezeigt.
  3. Sie können den Alarm bestätigen oder auf „Grün“ zurücksetzen, die virtuelle Maschine zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht entsperren.
    Wenn Sie auf Bestätigen oder Auf Grün zurücksetzen klicken, wird der Alarm ausgeblendet. Die virtuelle Maschine bleibt jedoch solange gesperrt, bis Sie sie entsperren.
  4. Navigieren Sie zur Registerkarte Überwachen der virtuellen Maschine und klicken Sie auf Ereignisse, um weitere Informationen zum Grund der Sperrung der virtuellen Maschine zu erhalten.
  5. Führen Sie die vorgeschlagene Fehlerbehebung durch, bevor Sie die virtuelle Maschine entsperren.
  6. Navigieren Sie zur Registerkarte Übersicht der virtuellen Maschine und klicken Sie auf die Option VM entsperren, die sich unterhalb der VM-Konsole befindet.
    Eine Meldung mit der Warnung, dass Verschlüsselungsschlüsseldaten an den Host übermittelt werden, wird angezeigt.
  7. Klicken Sie auf Ja.