Damit der vertrauenswürdige Cluster eine Verbindung mit dem vSphere Trust Authority-Cluster herstellen kann, müssen Sie die Dienstinformationen des Trust Authority-Clusters in Form einer Datei exportieren und diese Datei dann in den vertrauenswürdigen Cluster importieren. Sie müssen sicherstellen, dass diese Datei vertraulich behandelt und sicher übertragen wird.

Während Sie diese Aufgaben in der angegebenen Reihenfolge ausführen, bleiben Sie weiterhin mit dem vCenter Server des Trust Authority-Clusters verbunden.

Hinweis: Speichern Sie die exportierte Datei mit den Dienstinformationen an einem sicheren Ort für den Fall, dass Sie die vSphere Trust Authority-Konfiguration wiederherstellen müssen.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem vCenter Server des Trust Authority-Clusters verbunden sind. Sie können beispielsweise $global:defaultviservers eingeben, um alle verbundenen Server anzuzeigen.
  2. (Optional) Sie können gegebenenfalls die folgenden Befehle ausführen, um sicherzustellen, dass Sie mit dem vCenter Server des Trust Authority-Clusters verbunden sind.
    Disconnect-VIServer -server * -Confirm:$false
    Connect-VIServer -server TrustAuthorityCluster_VC_ip_address -User trust_admin_user -Password 'password'
  3. Führen Sie das Export-TrustAuthorityServicesInfo-Cmdlet aus, um die im Trust Authority-Cluster enthaltenen Informationen des Bestätigungs- und Schlüsselanbieterdiensts zu exportieren.
    Mit diesem Befehl werden die Dienstinformationen beispielsweise in die Datei clsettings.json exportiert. Wenn Sie diese Aufgaben nacheinander ausführen, haben Sie die Get-TrustAuthorityCluster-Information zuvor einer Variable zugewiesen (z. B. $vTA = Get-TrustAuthorityCluster 'vTA Cluster').
    Export-TrustAuthorityServicesInfo -TrustAuthorityCluster $vTA -FilePath C:\vta\clsettings.json
    Die Datei wird erstellt.

Ergebnisse

Eine Datei mit Informationen zum Trust Authority-Cluster wird erstellt.

Beispiel: Exportieren der Informationen des Trust Authority-Clusters

In diesem Beispiel wird die Verwendung der PowerCLI zum Exportieren der Dienstinformationen des Trust Authority-Clusters erläutert. In der folgenden Tabelle werden die verwendeten Beispielkomponenten und -werte angezeigt.

Tabelle 1. Beispiel eines vSphere Trust Authority-Setups
Komponente Wert
Variable $vTA Get-TrustAuthorityCluster 'vTA Cluster'
vCenter Server für Trust Authority-Cluster 192.168.210.22
Trust Authority-Administrator trustedadmin@vsphere.local
PS C:\Users\Administrator.CORP> Disconnect-VIServer -server * -Confirm:$false
PS C:\Users\Administrator.CORP> Connect-VIServer -server 192.168.210.22 -User trustedadmin@vsphere.local -Password 'VMware1!'

PS C:\Users\Administrator.CORP> Export-TrustAuthorityServicesInfo -TrustAuthorityCluster $vTA -FilePath C:\vta\clsettings.json

Mode                LastWriteTime         Length Name
----                -------------         ------ ----
-a----       10/16/2019   9:59 PM           8177 clsettings.json

Nächste Maßnahme

Fahren Sie mit Importieren der Informationen des Trust Authority-Clusters in die vertrauenswürdigen Hosts fort.