Sie können die Protokolldateien für Installationen oder Upgrades von vCenter Server erfassen. Wenn eine Installation oder ein Upgrade fehlschlägt, kann die Prüfung der Protokolldateien Sie bei der Identifizierung der Fehlerquelle unterstützen.

Sie können auch Bereitstellungsprotokolldateien für vCenter Server erfassen.

Manuelles Abrufen der Installationsprotokolle

Sie können die Installationsprotokolldateien zu Prüfzwecken manuell abrufen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu den Speicherorten der Installationsprotokolldateien.
    • Verzeichnis %PROGRAMDATA%\VMware\vCenterServer\logs, in der Regel C:\Programme\VMware\vCenterServer\logs
    • Verzeichnis %TEMP%, in der Regel C:\Users\username\AppData\Local\Temp
    Zu den Dateien im Verzeichnis %TEMP% zählen vc-install.txt, vminst.log, pkgmgr.log, pkgmgr-comp-msi.log und vim-vcs-msi.log.
  2. Öffnen Sie die Installationsprotokolldateien in einem Texteditor, um sie zu prüfen.

Erfassen von Bereitstellungsprotokolldateien für die vCenter Server Appliance

Wenn die Bereitstellung der vCenter Server Appliance fehlschlägt, können Sie die Protokolldateien abrufen und in ihnen nach dem Grund des Fehlers suchen.

Der vollständige Pfad der Protokolldateien wird im Bereitstellungsassistenten der vCenter Server Appliance angezeigt.

Bei einem firstboot-Fehler können Sie das Support-Paket auf einem Windows-Hostsystem herunterladen und in den Protokolldateien ermitteln, welches firstboot-Skript fehlgeschlagen ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Exportieren eines vCenter Server-Support-Pakets zwecks Fehlerbehebung.

Prozedur

  1. Wechseln Sie auf dem Windows-System, das Sie zum Bereitstellen der vCenter Server Appliance verwenden, zum Ordner mit den Protokolldateien.
    Wenn Sie als Administrator angemeldet sind, ist dies standardmäßig der Ordner C:\Users\Administrator\AppData\Local\VMware\CIP\vcsaInstaller.
  2. Öffnen Sie die Installationsprotokolldateien in einem Texteditor, um sie zu prüfen.

Exportieren eines vCenter Server-Support-Pakets zwecks Fehlerbehebung

Sie können das Support-Paket der vCenter Server-Instanz in der Appliance zwecks Fehlerbehebung mithilfe der im DCUI-Startbildschirm angezeigten URL exportieren.

Sie können auch das Support-Paket aus der Bash-Shell der vCenter Server Appliance abrufen, indem Sie das Skript vc-support.sh ausführen.

Das Support-Paket wird im .tgz-Format exportiert.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Windows-Hostmaschine an, auf die Sie das Paket herunterladen möchten.
  2. Öffnen Sie einen Webbrowser und geben Sie die in der DCUI angezeigte URL des Support-Pakets ein:
    https:// appliance-fully-qualified-domain-name:443/appliance/support-bundle
  3. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort des Root-Benutzers ein.
  4. Drücken Sie die Eingabetaste.
    Das Support-Paket wird als .tgz-Datei auf Ihre Windows-Maschine heruntergeladen.
  5. (Optional) Analysieren Sie die Datei firstbootStatus.json, um festzustellen, welches firstboot-Skript fehlgeschlagen ist.
    Wenn Sie das Skript vc-support.sh in der Bash-Shell der vCenter Server Appliance ausgeführt haben, führen Sie zum Prüfen der Datei firstbootStatus.json folgenden Befehl aus:
    cat /var/log/firstboot/firstbootStatus.json