Sie können das GUI-Installationsprogramm verwenden, um ein interaktives Upgrade eines vCenter 6.7 HA-Clusters, der eine externe Platform Services Controller-Instanz verwendet, auf die vCenter Server Appliance 8.0 durchzuführen. Das GUI-Upgrade muss auf einem Windows-, Linux- oder Macintosh-Computer ausgeführt werden, der sich in demselben Netzwerk wie die Appliance, für die Sie das Upgrade durchführen möchten, befindet.

Ein vCenter HA-Cluster besteht aus drei vCenter Server Appliances, die als aktive, passive und Zeugenknoten fungieren. Der aktive vCenter HA-Knoten wird über ein migrationsbasiertes Upgrade unter Beibehaltung der vorhandenen Konfiguration aktualisiert.

Voraussetzungen

Phase 1 - Bereitstellen der OVA-Datei des neuen vCenter High Availability-Clusters

In Phase 1 des Upgrade-Vorgangs stellen Sie die OVA-Datei der neuen vCenter Server-Appliance 8.0 bereit.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Umgebung die Voraussetzungen für das Upgrade eines vCenter HA-Clusters erfüllt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Voraussetzungen für das Upgrade von vCenter Server High Availability-Umgebungen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im Installationsprogramm der vCenter Server zum Verzeichnis vcsa-ui-installer, wechseln Sie in das Unterverzeichnis für das Betriebssystem und führen Sie die ausführbare Datei des Installationsprogramms aus.
    • Wechseln Sie für das Windows-Betriebssystem in das Unterverzeichnis win32 und führen Sie die Datei installer.exe aus.
    • Wechseln Sie für das Linux-Betriebssystem in das Unterverzeichnis lin64 und führen Sie die Datei installer aus.
    • Wechseln Sie für das Mac-Betriebssystem in das Unterverzeichnis mac und führen Sie die Datei Installer.app aus.
  2. Klicken Sie auf der Homepage auf Upgrade.
  3. Lesen Sie die Einführungsseite, um den Aktualisierungsvorgang zu verstehen, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Lesen und akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  5. Stellen Sie eine Verbindung zu der Quell-Appliance her, die aktualisiert werden soll. Bei dieser Appliance handelt es sich um den aktiven vCenter Server HA-Knoten.
    1. Geben Sie die Informationen zur vCenter Server-Quell-Appliance ein, die aktualisiert werden soll, und klicken Sie auf Mit Quelle verbinden.
      Option Aktion
      FQDN oder IP-Adresse der Appliance Geben Sie die IP-Adresse oder den FQDN des aktiven vCenter HA-Knotens ein, der aktualisiert werden soll.
      HTTPS-Port der Appliance

      Der Standardwert (443) wird angezeigt und kann nicht bearbeitet werden.

    2. Geben Sie die Informationen zum vCenter Single Sign-On-Administrator und Root-Benutzer ein.
      Option Aktion
      SSO-Benutzername

      Geben Sie den Benutzernamen des vCenter Single Sign-On-Administrators ein.

      Wichtig: Der Benutzername muss das Format administrator@ Ihr_Domänenname aufweisen.
      SSO-Kennwort Geben Sie das Kennwort des vCenter Single Sign-On-Administrators ein.
      Root-Kennwort der Appliance (Betriebssystem) Geben Sie das Kennwort des Root-Benutzers ein.
    3. Geben Sie Informationen zur vCenter Server-Quellinstanz ein, auf der sich die zu aktualisierende vCenter Server Appliance befindet, und klicken Sie auf Weiter.
      Option Beschreibung
      Quellserver oder Hostname IP-Adresse oder FQDN des aktiven Knotens. Der aktive Knoten muss als vCenter HA-Knoten konfiguriert werden.
      HTTPS-Port

      Verwendet die vCenter Server-Instanz einen benutzerdefinierten HTTPS-Port, ändern Sie den Standardwert.

      Der Standardwert ist 443.

      Benutzername Benutzername eines Benutzers mit Administratorrechten auf dem ESXi-Host oder der vCenter Server-Instanz.
      Kennwort Kennwort des Benutzers mit Administratorrechten auf dem ESXi-Host oder der vCenter Server-Instanz.
  6. Stellen Sie sicher, dass in der Zertifikatswarnung die SHA1-Fingerabdrücke der SSL-Zertifikate angezeigt werden, die auf der Quell-Appliance und dem Quellserver installiert sind, und klicken Sie auf Ja, um die Fingerabdrücke des Zertifikats zu übernehmen.
  7. Stellen Sie sicher, dass die vCenter Server Appliance, die eine externe Platform Services Controller verwendet, mit einer vCenter Server Appliance zusammengeführt wird, wobei die Platform Services Controller-Dienste innerhalb vCenter Server konsolidiert werden, und klicken Sie auf Ja, um das Upgrade zu akzeptieren und fortzufahren.
  8. Bei erfolgreicher Erkennung von vCenter Server HA wird die Ziel-Appliance auf den Manager der Quell-Appliance festgelegt. Klicken Sie auf OK.
    Die Informationen für das Bereitstellungsziel der Appliance werden befüllt.
  9. Stellen Sie eine Verbindung zu dem Zielserver her, auf dem Sie die neue vCenter Server-Appliance bereitstellen möchten.
    Option Schritte
    Sie können eine Verbindung zu einem ESXi-Host herstellen, auf dem die neue Appliance bereitgestellt werden soll.
    1. Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder die IP-Adresse des ESXi-Hosts ein.
    2. Geben Sie den HTTPS-Port des ESXi-Hosts ein.
    3. Geben Sie Benutzernamen und Kennwort eines Benutzers mit Administratorrechten für den ESXi-Host ein, z. B. den Root-Benutzer.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
    5. Akzeptieren Sie die Zertifikatwarnung, falls vorhanden, indem Sie auf Ja klicken.
    Sie können eine Verbindung zu einer vCenter Server-Instanz herstellen und die Bestandsliste durchsuchen, um einen ESXi-Host oder einen DRS-Cluster für die Bereitstellung der neuen Appliance auszuwählen.
    Hinweis: Als Zielserver kann nicht die zu aktualisierende vCenter Server Appliance verwendet werden. Verwenden Sie in diesen Fällen einen ESXi-Host als Zielserver.
    1. Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder die IP-Adresse der vCenter Server-Instanz ein.
    2. Geben Sie den HTTPS-Port der vCenter Server-Instanz ein.
    3. Geben Sie Benutzernamen und Kennwort eines vCenter Single Sign-On-Benutzers mit Administratorrechten für die vCenter Server-Instanz ein, z. B. den Benutzer „administrator@your_domain_name“.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
    5. Akzeptieren Sie die Zertifikatwarnung, falls vorhanden, indem Sie auf Ja klicken.
    6. Wählen Sie das Datencenter oder den Ordner des Datencenters aus, der den ESXi-Host oder den DRS-Cluster enthält, auf dem die neue Appliance bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter
      Hinweis: Sie müssen ein Datencenter oder einen Datencenterordner auswählen, das bzw. der mindestens einen ESXi-Host enthält, der sich nicht im Sperr- oder im Wartungsmodus befindet.
    7. Wählen Sie den ESXi-Host oder den DRS-Cluster aus, auf dem die neue Appliance bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter
  10. Geben Sie auf der Seite „Ziel-Appliance-VM einrichten“ einen Namen für die neue vCenter Server-Appliance ein, legen Sie das Kennwort für den Root-Benutzer fest und klicken Sie auf Weiter.
    Der Name der Appliance darf weder ein Prozentzeichen (%), einen umgekehrten Schrägstrich (\) noch einen Schrägstrich (/) enthalten und kann maximal 80 Zeichen umfassen.

    Das Kennwort darf nur ASCII-Kleinbuchstaben ohne Leerzeichen enthalten, muss mindestens acht Zeichen lang sein und eine Zahl, Groß- und Kleinbuchstaben und ein Sonderzeichen enthalten, z. B. ein Ausrufezeichen (!), ein Nummernzeichen (#), ein At-Zeichen (@) oder Klammern (()).

    Hinweis: Das Root-Kennwort der alten Appliance wird nicht an die neue aktualisierte Appliance übertragen.
  11. Wählen Sie die Bereitstellungsgröße für die neue vCenter Server Appliance für Ihre vSphere-Bestandsliste.
    Option „Bereitstellungsgröße“ Beschreibung
    Sehr klein Stellt eine Appliance mit 2 vCPUs und 14 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 10 Hosts oder 100 virtuellen Maschinen

    Klein Stellt eine Appliance mit 4 CPUs und 21 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 100 Hosts oder 1.000 virtuellen Maschinen

    Mittel Stellt eine Appliance mit 8 CPUs und 30 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 400 Hosts oder 4.000 virtuellen Maschinen

    Groß Stellt eine Appliance mit 16 CPUs und 39 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 1.000 Hosts oder 10.000 virtuellen Maschinen

    Sehr groß Stellt eine Appliance mit 24 CPUs und 58 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 2.500 Hosts oder 45.000 virtuellen Maschinen

  12. Wählen Sie die Speichergröße für die neue vCenter Server Appliance aus und klicken Sie auf Weiter.
    Wichtig: Sie müssen die Speichergröße der Appliance, die Sie aktualisieren, sowie bei einer externen Appliance die Datenbankgröße berücksichtigen.
    Option „Speichergröße“ Beschreibung für sehr kleine Bereitstellungsgröße Beschreibung für kleine Bereitstellungsgröße Beschreibung für mittlere Bereitstellungsgröße Beschreibung für große Bereitstellungsgröße Beschreibung für sehr große Bereitstellungsgröße
    Standard Stellt eine Appliance mit 579 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 694 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 908 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 1358 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2283 GB Speicher bereit.
    Groß Stellt eine Appliance mit 2019 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2044 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2208 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2258 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2383 GB Speicher bereit.
    Sehr groß Stellt eine Appliance mit 4279 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4304 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4468 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4518 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4643 GB Speicher bereit.
  13. Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Datenspeicher den Speicherort für die Konfigurationsdateien und virtuellen Festplatten der VM aus und aktivieren Sie optional Thin Provisioning, indem Sie die Option Thin-Festplattenmodus aktivieren auswählen. NFS-Datenspeicher werden standardmäßig per Thin Provisioning bereitgestellt.
    Hinweis: vCenter HA kann nicht auf einem vCenter Server eingerichtet werden, der über Festplatten in mehr als einem Datenspeicher verfügt.
  14. Konfigurieren Sie das temporäre Netzwerk für die Kommunikation zwischen der vCenter Server-Appliance, für die Sie ein Upgrade durchführen möchten, und der neuen vCenter Server-Appliance und klicken Sie dann auf Weiter.
    Option Aktion
    Netzwerk auswählen Wählen Sie das Netzwerk aus, mit dem die neue Appliance vorübergehend verbunden werden soll.

    Die im Dropdown-Menü angezeigten Netzwerke hängen von den Netzwerkeinstellungen des Zielservers ab. Wenn Sie die Appliance direkt auf einem ESXi-Host bereitstellen, werden nicht-flüchtige verteilte virtuelle Portgruppen nicht unterstützt und deshalb im Dropdown-Menü nicht angezeigt.

    Wichtig: Wenn Sie eine temporäre IPv4-Adresse mit DHCP-Zuteilung zuweisen möchten, müssen Sie ein Netzwerk auswählen, das mit einer Portgruppe verknüpft ist, die Änderungen an der MAC-Adresse akzeptiert.
    IP-Adressfamilie Wählen Sie die Version für die temporäre IP-Adresse der neuen Appliance aus.

    Entweder IPv4 oder IPv6

    Netzwerktyp Wählen Sie die Zuteilungsmethode für die temporäre IP-Adresse der Appliance aus.
    • Statisch

      Sie werden vom Assistenten zur Eingabe der temporären IP-Adresse, Subnetzmaske oder Präfixlänge, des Standard-Gateways und der DNS-Server aufgefordert.

    • DHCP

      Zum Zuteilen der temporären IP-Adresse wird ein DHCP-Server verwendet. Wählen Sie diese Option nur, wenn ein DHCP-Server in Ihrer Umgebung verfügbar ist. Alternativ können Sie einen temporären Systemnamen (FQDN) angeben, falls ein DDNS-Server in der Umgebung zur Verfügung steht.

  15. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zur Durchführung der Phase 1“ die Bereitstellungseinstellungen für die neue vCenter Server-Appliance und klicken Sie auf Beenden, um den OVA-Bereitstellungsvorgang zu starten.
  16. Warten Sie, bis die OVA-Bereitstellung abgeschlossen ist, und klicken Sie auf Fortfahren, um mit Phase 2 des Aktualisierungsvorgangs zum Übertragen der Daten aus der alten Appliance und Starten der Dienste der neuen Appliance fortzufahren.
    Hinweis: Wenn Sie den Assistenten durch Klicken auf Schließen beenden, müssen Sie sich bei der vCenter Server-Verwaltungsschnittstelle der neu bereitgestellten vCenter Server Appliance anmelden, um die Daten aus der alten Appliance zu übertragen und die Dienste einzurichten.

Ergebnisse

Die neu bereitgestellte vCenter Server-Ziel-Appliance 8.0 wird auf dem Zielserver ausgeführt, ist jedoch nicht konfiguriert.

Wichtig: Die Daten aus dem quellseitigen vCenter Server werden nicht übertragen und die Dienste der Ziel-Appliance nicht gestartet.

Nächste Maßnahme

Übertragen Sie die Daten aus der alten Appliance und starten Sie die Dienste der neu bereitgestellten vCenter Server Appliance. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Phase 2 - Übertragen der Daten und Einrichten des neu bereitgestellten vCenter High Availability-Clusters.

Phase 2 - Übertragen der Daten und Einrichten des neu bereitgestellten vCenter High Availability-Clusters

Wenn die OVA-Bereitstellung abgeschlossen ist, werden Sie zu Phase 2 des Upgrade-Vorgangs weitergeleitet, um die Daten von der alten Appliance zu übertragen und die Dienste der neu bereitgestellten vCenter Server Appliance zu starten. Nach Abschluss der Bereitstellung weist die vCenter Server HA-Schutz auf.

Voraussetzungen

Machen Sie sich mit den Optionen zur Datenmigration vertraut, die Ihnen beim Upgrade oder bei der Migration auf eine vCenter Server Appliance mit einer eingebetteten PostgreSQL-Datenbank zur Verfügung stehen. Sie können auswählen, Verlaufs- und andere Arten von Daten im Hintergrund zu migrieren, nachdem vCenter Server bereitgestellt und gestartet wurde. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Übertragen von Daten aus einer vorhandenen vCenter Server Appliance.

Prozedur

  1. Überprüfen Sie die Einführung in Phase 2 des Aktualisierungsvorgangs und klicken Sie auf Weiter.
  2. Warten Sie, bis die Prüfung vor dem Upgrade abgeschlossen ist und lesen Sie das Ergebnis dieser Prüfung, falls vorhanden.
    • Wenn das Ergebnis der Prüfung vor dem Upgrade Fehlermeldungen enthält, lesen Sie diese durch und klicken Sie auf Protokolle, um ein Support-Paket zur Fehlerbehebung zu exportieren und herunterzuladen.

      Sie können das Upgrade erst fortsetzen, nachdem sie die Fehler behoben haben.

      Wichtig: Wenn Sie während Phase 1 einen falschen Benutzernamen und ein falsches Kennwort beim vCenter Single Sign-On für die Quell-Appliance angegeben haben, schlägt die Prüfung vor dem Upgrade aufgrund eines Authentifizierungsfehlers fehl.
    • Wenn das Ergebnis der Prüfung vor dem Upgrade Warnmeldungen enthält, lesen Sie die Meldungen und klicken Sie auf Schließen.

      Wenn Sie sichergestellt haben, dass das System die Anforderungen der Warnmeldung erfüllt, können Sie das Upgrade fortsetzen.

  3. Geben Sie die Replizierungstopologie für den vCenter Server an. Wenn Sie die vCenter Server-Instanz mit einem externen Platform Services Controller konvergieren, müssen Sie die Replizierungstopologie angeben.

    Konvergenz ist der Vorgang des Konvertierens einer vCenter Server-Instanz mit einem externen Platform Services Controller in eine vCenter Server-Instanz mit in der Appliance eingebetteten Diensten.

    • Dies ist der erste vCenter Server in der Topologie, den ich konvergieren möchte.
    • Dies ist ein weiterer vCenter Server.

      Wenn es sich um einen nachfolgenden vCenter Server handelt, geben Sie die IP-Adresse des Partner vCenter Server und den zugehörigen HTTPS-Port an.

  4. Wählen Sie auf der Seite Migrationsdaten auswählen die Datentypen aus, die von der alten Appliance auf die neue aktualisierte Appliance übertragen werden sollen.
    Die Übertragung einer großen Datenmenge auf die neue Appliance nimmt einen größeren Zeitraum in Anspruch. Um die Dauer des Upgradevorgangs und die Speicheranforderungen an die neue Appliance zu minimieren, übertragen Sie nur die Konfigurationsdaten. Wenn Sie eine externe Oracle-Datenbank verwenden, können Sie auch Verlaufsdaten und Leistungskennzahlen im Hintergrund migrieren, nachdem Sie die neue vCenter Server Appliance bereitgestellt und gestartet haben.
  5. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ die Aktualisierungseinstellungen, akzeptieren Sie die Sicherungsbestätigung und klicken Sie auf Beenden.
  6. Lesen Sie die Herunterfahren-Warnmeldungen und klicken Sie auf OK.
  7. Warten Sie, bis die Datenübertragung und der Einrichtungsvorgang abgeschlossen sind, und klicken Sie auf OK, um zur Seite „Erste Schritte“ des vCenter Server zu navigieren.

Ergebnisse

Die vCenter Server-Appliance wird aktualisiert. Die alte vCenter Server-Appliance wird deaktiviert und die neue Appliance wird gestartet.

Nach dem Upgrade des aktiven Knotens wird ein neuer passiver und neuer Zeugenknoten mithilfe eines Klonvorgangs erstellt. Diese Knoten werden automatisch für die automatische Bereitstellung erstellt. Für die manuelle Bereitstellung werden Knoten nicht automatisch erstellt. Sie müssen die passiven und Zeugen-VMs klonen und den Cluster-Modus auf aktiviert setzen.

Nach Abschluss der Bereitstellung weist die vCenter Server HA-Schutz auf. Sie können auf Bearbeiten klicken, um in den Wartungsmodus zu wechseln oder vCenter HA zu deaktivieren oder zu entfernen. Sie können auch vCenter HA-Failover initiieren.

Nächste Maßnahme

  • Sicherstellen, dass das Upgrade oder die Migration der vCenter Server erfolgreich ist.
  • Wenn die alte vCenter Server-Appliance eine nicht-flüchtige verteilte virtuelle Portgruppe verwendet, können Sie die neue Appliance mit der ursprünglichen nicht-flüchtigen verteilten virtuellen Portgruppe verbinden, um die Portgruppeneinstellung zu erhalten. Weitere Informationen zum Konfigurieren des Netzwerks für virtuelle Maschinen auf einem vSphere Distributed Switch finden Sie unter vSphere-Netzwerk.

  • Führen Sie ein Upgrade aller vCenter Server-Instanzen in der vCenter Single Sign-On-Domäne durch.
  • Nach dem Konvergieren eines vCenter Server mit einem externen Platform Services Controller-Knoten zu vCenter Server Appliance müssen Sie den ursprünglichen externen Platform Services Controller außer Betrieb nehmen. Durch das Stilllegen eines Platform Services Controller wird dieser heruntergefahren und aus der Single Sign-On-Domäne entfernt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Außerbetriebnahme des Platform Services Controller.
  • Sie können Hochverfügbarkeit für die vCenter Server Appliance konfigurieren. Weitere Informationen zur Bereitstellung von Hochverfügbarkeit für die vCenter Server Appliance finden Sie unter Handbuch zur Verfügbarkeit in vSphere.