Zur Erfassung genauer Nutzungsdaten erfordert vCloud Usage Meter eine spezifische Konfiguration der gemessenen vCenter Server-Instanzen.

Lookup Service

Die vCloud Usage Meter-Appliance stellt eine Verbindung zum Single Sign-on-Server (Lookup Service) her, bevor sie sich mit einem vCenter Server verbindet. Wenn sich der Lookup Service nicht auf demselben vCenter Server befindet, geben Sie beim Registrieren Ihres vCenter Server in der vCloud Usage Meter-Web-Anwendung die IP-Adresse des Single Sign-on-Servers ein. vCloud Usage Meter geht davon aus, dass die Standard-Portnummer des Lookup Service 7444 lautet.

Wenn die Anforderungen von vCenter Server nicht erfüllt sind, schlagen alle vCenter Server-Erfassungen mit der folgenden Fehlermeldung in der Registerkarte Überwachen der Web-Anwendung fehl: vCenter Server-Verbindung ist fehlgeschlagen. Stellen Sie sicher, dass der vCenter Server-SSO-Dienst ausgeführt wird und NTP konfiguriert ist.

vCenter Server-Cluster

Dienstanbieter hosten Kunden- und administrative virtuelle Maschinen im Allgemeinen auf einem einzelnen vCenter Server. Mandanten verbrauchen Rechenressourcen der virtuellen Maschinen von Kunden, während Dienstanbieter die administrativen virtuellen Maschinen zu internen Zwecken verwenden. Um genaue Berichte für Dienstanbieter und an VMware zu gewährleisten, müssen Sie virtuelle Maschinen von Kunden und administrative virtuelle Maschinen voneinander trennen. Eine bewährte Methode stellt die Erstellung eines dedizierten Clusters für beide Typen dar. So können Sie z. B. einen Kunden-Cluster erstellen, um die virtuellen Maschinen aller Kunden zu hosten, und einen Verwaltungs-Cluster, um alle virtuellen Maschinen zu hosten, die für die Geschäftsvorgänge des Dienstanbieters wichtig sind. Durch die Trennung von virtuellen Maschinen basierend auf deren Funktion wird gewährleistet, dass die vCloud Usage Meter-Berichte keine gemischten Nutzungsdaten für VMs von Kunden und administrative VMs enthalten.

ESXi-Lizenzen

Nach der Erstellung von dedizierten Clustern für VMs basierend auf deren Funktionen müssen Sie den Cluster-Hosts ordnungsgemäße ESXi-Lizenzen zuweisen. Wählen Sie die VCPP-Lizenz sowohl für den Kunden-Cluster als auch für den Verwaltungs -Cluster aus. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzsätze und Abrechnungskategorien und Verwaltung von Abrechnungskategorien.