Sie können Regeln zum Erfassen von Produktverbrauchsdaten über Ihre Kunden hinzufügen.

Voraussetzungen

Überprüfen Sie Ihre vSphere-Bestandsliste auf Objekttypen, die Ihren Kunden entsprechen. Weitere Informationen finden Sie unter Objekt- und Werttypen in Kundenregeln.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der oberen rechten Menüleiste der Webanwendung auf Regeln.
  2. Wählen Sie einen Kunden aus, indem Sie einen Teil des Kundennamens eingeben und den Namen in der daraufhin angezeigten Liste auswählen.

    vCloud Usage Meter gibt eine Liste der Kundenamen aus, die den von Ihnen eingegebenen Zeichen entsprechen.

  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Objekttyp einen Objekttyp aus, der sich in Ihrer vSphere-Bestandsliste befindet.

    Wenn Sie auf einen Speicherort in der Struktur der vCenter Server-Bestandsliste klicken, füllt vCloud Usage Meter den Rest der Regel entsprechend aus. Sie können die Filter-Option verwenden, um Ihre Suche in der Bestandslistenstruktur zu unterstützen.

    Die Optionen für Werttyp variieren je nach dem Objekttyp, den Sie auswählen.

  4. Wenn der ausgewählte Objekttyp einen Wert erfordert, beispielsweise den Namen der virtuellen Maschine für vCenter Server oder DNS, geben Sie einen Wert in das Textfeld Wert ein.
  5. Klicken Sie auf Erstellen.

Ergebnisse

Sie haben die Regel der Regelliste hinzugefügt, und Sie können sie auf der Registerkarte Regelliste anzeigen.

Wenn während der Erstellung der Kundenregeln ein Konflikt mit einer anderen Kundenregel auftritt, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die den betroffenen Kunden und die betroffenen virtuellen Maschinen auflistet. Die Regel wird nicht erstellt.

Nächste Maßnahme

Zeigen Sie auf der Registerkarte Zugeordnete virtuelle Maschinen eine Liste der virtuellen Maschinen an, denen Regeln für einen bestimmten Kunden zugeordnet sind.

Zeigen Sie auf der Registerkarte Nicht zugeordnete virtuelle Maschinen eine Liste der virtuellen Maschinen an, denen keine Regeln für einen bestimmten Kunden zugeordnet sind.