Ihre Umgebung muss Voraussetzungen bezüglich Software und Konfiguration erfüllen, um die Installation der IaaS-Serverkomponenten zu unterstützen.

Umgebung und Datenbankanforderungen für IaaS

Ihre Hostkonfiguration und MS SQL-Datenbank müssen die folgenden Anforderungen erfüllen.

Tabelle 1. IaaS-Anforderungen

Bereich

Anforderungen

Hostkonfiguration

Die folgenden Komponenten müssen auf dem Host installiert werden, bevor Sie IaaS installieren können:

  • Microsoft .NET Framework 4.5.2 oder höher.

  • Microsoft PowerShell 2.0 (im Lieferumfang von Windows Server 2008 R2 SP1 und höher enthalten) oder Microsoft PowerShell 3.0 unter Windows Server 2012 R2.

  • Microsoft Internetinformationsdienste 7.5.

  • Auf der Maschine, auf der die primäre Webkomponente ausgeführt wird, muss Java installiert sein, um die Bereitstellung der MS SQL-Datenbank bei der Installation zu unterstützen.

Microsoft SQL-Datenbankanforderungen

Die Microsoft SQL-Datenbank kann sich auf dem IaaS (Windows)-Serverhost oder auf einem Remote-Host befinden.

Diese Java-Anforderungen gelten für Datenbanken auf dem IaaS (Windows)-Serverhost. Externe Datenbanken sind davon nicht betroffen.

  • Eine 64-Bit-Version von Java 1.7 oder höher muss installiert sein. 32-Bit-Versionen werden nicht unterstützt.

  • Für die JAVA_HOME-Umgebungsvariable muss der Java-Installationsordner festgelegt sein.

  • Die Datei „%JAVA_HOME%\bin\java.exe“ muss verfügbar sein.

Anforderungen an Microsoft Internetinformationsdienste

Microsoft Internetinformationsdienste (IIS) muss die folgenden Konfigurationsanforderungen erfüllen.

Tabelle 2. Erforderliche Konfiguration für Microsoft Internetinformationsdienste

IIS-Komponente

Einstellung

Installierte Internetinformationsdienste (IIS)-Module

  • WindowsAuthentication

  • StaticContent

  • DefaultDocument

  • ASPNET 4.5

  • ISAPIExtensions

  • ISAPIFilter

IIS-Authentifizierungseinstellungen

  • Windows-Authentifizierung aktiviert

  • Anonyme Authentifizierung deaktiviert

  • Anbieteraushandlung aktiviert

  • NTLM-Anbieter aktiviert

  • Kernelmodus der Windows-Authentifizierung aktiviert

  • Erweiterter Schutz der Windows-Authentifizierung deaktiviert

  • Für Zertifikate, die SHA512 verwenden, muss TLS1.2 auf Windows 2012- oder Windows 2012 R2-Servern deaktiviert werden.

IIS-Rollen des Windows-Prozessaktivierungsdiensts

  • ConfigurationApi

  • NetEnvironment

  • ProcessModel

  • WcfActivation (nur Windows 2008)

  • HttpActivation

  • NonHttpActivation