Sie können Endpoints erstellen, die vRealize Automation die Kommunikation mit der vSphere-Umgebung und einer vCloud Networking and Security- oder NSX-Instanz erlauben.

Vorbereitungen

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  2. Wählen Sie Neuer Endpoint > Virtuell > vSphere aus.
  3. Geben Sie im Textfeld Name einen Namen ein.

    Diese Angabe muss mit dem Endpoint-Namen übereinstimmen, der bei der Installation für den vSphere-Proxy-Agent angegeben wurde. Andernfalls schlägt die Datenerfassung fehl.

  4. (Optional) : Geben Sie im Textfeld Beschreibung eine Beschreibung ein.
  5. Geben Sie in das Textfeld Adresse die URL für die vCenter Server-Instanz ein.

    Die URL muss folgenden Typ aufweisen: https://hostname/sdk oder https://IP_address/sdk.

    Beispielsweise https://vsphereA/sdk.

  6. Wählen Sie die Anmeldedaten für den Endpoint aus.

    Wenn Ihr Systemadministrator für den vSphere-Proxy-Agent die Verwendung integrierter Anmeldedaten konfiguriert hat, können Sie die Integrierten Anmeldedaten auswählen.

  7. Konfigurieren Sie eine Netzwerklösungsplattform.

    Dieser Schritt ist zum Aktivieren der NSX-Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen erforderlich.

    1. Wählen Sie Manager für Netzwerk und Sicherheitsplattform angeben aus.
    2. Geben Sie in das Textfeld Adresse die URL für die vCloud Networking and Security- oder NSX-Instanz ein.

      Die URL muss folgenden Typ aufweisen: https://hostname oder https://IP_address.

      Beispiel: https://nsx-manager.

    3. Wählen Sie die Anmeldedaten für den Endpoint aus.
  8. (Optional) : Fügen Sie benutzerdefinierte Eigenschaften hinzu.
  9. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

vRealize Automation kann nun Ihre Computing-Ressourcen erkennen.

Wichtig:

Durch Umbenennen von vSphere-Ressourcen nach der Erkennung kann die Bereitstellung fehlschlagen.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die Computing-Ressourcen von Ihrem Endpoint zu einer Fabric-Gruppe hinzu. Siehe Erstellen einer Fabric-Gruppe.