Sie können mithilfe der Funktionen der vRealize Automation-Verzeichnisverwaltung einen Active Directory-Link Ihren Benutzerauthentifizierungs-Anforderungen gemäß konfigurieren.

Die Verzeichnisverwaltung bietet viele Optionen zur Unterstützung einer in hohem Maße angepassten Benutzerauthentifizierung.

Tabelle 1. Auswählen der Verzeichnisverwaltungs-Konfigurationsoptionen

Konfigurationsoption

Prozedur

Erforderlich. Konfigurieren eines Links zu Active Directory.

  1. Konfigurieren eines Links zu Active Directory. Siehe Konfigurieren eines Links zu Active Directory.

  2. Wenn Sie vRealize Automation für Hochverfügbarkeit konfiguriert haben, finden Sie weitere Informationen unter Verzeichnisverwaltung für Hochverfügbarkeit konfigurieren.

(Optional) Erhöhen der Sicherheit eines auf Benutzer-ID und Kennwort basierenden Verzeichnis-Links durch Konfiguration einer bidirektionalen Integration mit Active Directory-Verbunddiensten.

Konfigurieren einer bidirektionalen Vertrauensstellung zwischen vRealize Automation und Active Directory

(Optional) Hinzufügen von Benutzern und Gruppen zu einem vorhandenen Active Directory-Link.

Benutzer oder Gruppen zu einer Active Directory-Verbindung hinzufügen

(Optional) Bearbeiten der Standardrichtlinie, um benutzerdefinierte Regeln für einen Active Directory-Link anzuwenden.

Verwalten der Benutzerzugriffsrichtlinie

(Optional) Konfigurieren von Netzwerkbereichen, um die IP-Adressen einzuschränken, über die die Benutzer sich beim System anmelden können, und Verwalten von Anmeldeeinschränkungen (Zeitüberschreitung, Anzahl der Anmeldeversuche vor einer Kontosperrung).

Hinzufügen oder Bearbeiten eines Netzwerkbereichs