Unternehmensbereitstellungen werden für die Produktionsumgebung verwendet. Mit dem Installationsassistenten können Sie eine verteilte Installation oder eine verteilte Installation mit Lastausgleichsdiensten zur Unterstützung von High Availability und Failover bereitstellen.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie eine verteilte Installation mit Lastausgleichsdiensten für Hochverfügbarkeit und Failover installieren, benachrichtigen Sie das Team, das für die Konfiguration Ihrer vRealize Automation-Umgebung verantwortlich ist. Ihre Mandantenadministratoren müssen die Verzeichnisverwaltung für Hochverfügbarkeit konfigurieren, wenn sie den Link zu Ihrem Active Directory konfigurieren.

Prozedur

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser.
  2. Navigieren Sie zur Verwaltungskonsole der vRealize Automation-Appliance, indem Sie den vollqualifizierten Domänennamen verwenden (https://vra-va-hostname.domain.name:5480).
  3. Melden Sie sich mit dem Benutzernamen root und dem Kennwort an, das Sie bei der Bereitstellung der Appliance angegeben haben.
  4. Der Installationsassistent wird angezeigt, wenn Sie sich das erste Mal bei der Appliance anmelden.
  5. Akzeptieren Sie die Anwender-Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie im Bildschirm „Bereitstellungstyp“ die Optionen Unternehmensbereitstellung und Infrastructure-as-a-Service installieren aus und klicken Sie auf Weiter.
  7. Überprüfen Sie, ob die auf der Seite mit den Installationsvoraussetzungen aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sind und ob die Windows-Server, auf denen Sie einen Management-Agent installiert haben, aufgeführt werden.
  8. Bei Bedarf können Sie die Zeiterfassungsmethode für Ihre vRealize Automation-Appliance ändern. Klicken Sie auf Zeiteinstellungen ändern, falls Sie Änderungen vornehmen.
  9. Klicken Sie auf Weiter.