vRealize Automation IaaS verwendet eine Microsoft SQL Server-Datenbank, um Informationen zu den verwalteten Maschinen und zu den eigenen Elementen und Richtlinien zu warten.

In Abhängigkeit von Ihren Einstellungen und Berechtigungen stehen mehrere Methoden zum Erstellen der IaaS-Datenbank zur Auswahl.

Anmerkung:

Sie können sicheres SSL beim Erstellen oder beim Upgrade der SQL-Datenbank aktivieren. Beispielsweise können Sie beim Erstellen oder beim Upgrade der SQL-Datenbank mithilfe der Option für sicheres SSL festlegen, dass die bereits auf dem SQL Server angegebene SSL-Konfiguration beim Herstellen einer Verbindung mit der SQL-Datenbank verstärkt wird. SSL ermöglicht eine sicherere Verbindung zwischen dem IaaS-Server und der SQL-Datenbank. Für diese im benutzerdefinierten Installationsassistenten verfügbare Option muss SSL bereits auf dem SQL Server konfiguriert sein. Verwandte Informationen zum Konfigurieren von SSL auf dem SQL Server finden Sie im KB-Artikel 316898 Aktivieren der SSL-Verschlüsselung für eine SQL Server-Instanz mithilfe der Microsoft Management Console auf der Microsoft Support-Website.

Tabelle 1. Auswählen eines IaaS-Datenbankszenarios

Szenario

Prozedur

Manuelles Erstellen der IaaS-Datenbank mithilfe der bereitgestellten Datenbankskripts. Mithilfe dieser Option kann ein Datenbankadministrator die Änderungen vor dem Erstellen der Datenbank sorgfältig überprüfen.

Manuelles Erstellen der IaaS-Datenbank.

Vorbereiten einer leeren Datenbank und Auffüllen des Datenbankschemas mithilfe des Installationsprogramms. Mithilfe dieser Option kann das Installationsprogramm eine Datenbank mit dbo-Rechten zum Auffüllen der Datenbank verwenden. sysadmin-Rechte sind dann nicht erforderlich.

Vorbereiten einer leeren Datenbank.

Erstellen der Datenbank mithilfe des Installationsprogramms. Dies ist die einfachste Option, erfordert jedoch die Verwendung von sysadmin-Rechten für das Installationsprogramm.

Erstellen der IaaS-Datenbank mithilfe des Installationsassistenten.