Installieren Sie eine Minimalbereitstellung für Proof-of-Concept-Aufgaben. Der Assistent für eine Minimalinstallation geht davon aus, dass Sie alle IaaS-Komponenten auf einer einzigen Windows-Maschine installieren.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Mindestbereitstellungen unterstützen in der Regel eine einzige vRealize Automation-Appliance, einen IaaS-Server und verwenden einen vSphere-Agent zur Endpoint-Unterstützung.

Prozedur

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser.
  2. Navigieren Sie zur Verwaltungskonsole der vRealize Automation-Appliance, indem Sie den vollqualifizierten Domänennamen verwenden (https://vra-va-hostname.domain.name:5480).
  3. Melden Sie sich mit dem Benutzernamen root und dem Kennwort an, das Sie bei der Bereitstellung der Appliance angegeben haben.
  4. Wenn der Installationsassistent angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.
  5. Akzeptieren Sie die Anwender-Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie im Bildschirm „Bereitstellungstyp“ die Optionen Minimalbereitstellung und Infrastructure-as-a-Service installieren aus und klicken Sie auf Weiter.
  7. Überprüfen Sie, ob die auf der Seite mit den Installationsvoraussetzungen aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sind und ob die Windows-Server, auf denen Sie einen Management-Agent installiert haben, aufgeführt werden.
  8. Bei Bedarf können Sie die Zeiterfassungsmethode für Ihre vRealize Automation-Appliance ändern. Klicken Sie auf Zeiteinstellungen ändern, falls Sie Änderungen vornehmen.
  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Klicken Sie im Bildschirm zum Ausführen der Voraussetzungsprüfung auf Ausführen, um zu überprüfen, ob die Windows-Server in Ihrer Bereitstellung für die Verwendung von vRealize Automation ordnungsgemäß konfiguriert sind.

    Dieser Schritt wird im Remotemodus ausgeführt und kann deshalb ein paar Minuten dauern.

    1. Falls für eine Maschine ein Fehlerstatus gemeldet wird, klicken Sie auf Beheben, um die automatische Korrektur zu starten, oder klicken Sie auf Details anzeigen und befolgen Sie die Anweisungen. Die automatische Korrektur wird ebenfalls neu gestartet.
    2. Klicken Sie auf Ausführen, um die Voraussetzungsprüfung erneut auszuführen.
    3. Klicken Sie auf Weiter, wenn alle Status als erfolgreich angezeigt werden.
  11. Geben Sie in den nachfolgenden Bildschirmen die angeforderten Informationen zum Konfigurieren Ihrer Bereitstellungskomponenten ein. Hierzu zählen Informationen zum Webserver, Manager Service, Distributed Execution Manager, vSphere-Proxy-Agent und Zertifikat.

    Weitere Informationen erhalten Sie über die Hilfeschaltflächen.

Nächste Maßnahme

Erstellen von Snapshots vor Beginn der Installation