Wenn Sie vRealize Automation-Workflows zum Aufrufen von vRealize Orchestrator-Workflows verwenden, müssen Sie die vRealize Orchestrator-Instanz oder den Server als Endpoint konfigurieren.

Informationen zum Hinzufügen eines vRealize Orchestrator-Endpoints finden Sie unter Erstellen eines vRealize Orchestrator-Endpoints.

Sie können einen vRealize Orchestrator-Endpoint einem Maschinen-Blueprint zuordnen, um sicherzustellen, dass alle vRealize Orchestrator-Workflows für die mit diesem Blueprint bereitgestellten Maschinen unter Verwendung dieses Endpoints ausgeführt werden.

vRealize Automation enthält standardmäßig eine eingebettete vRealize Orchestrator-Instanz. Es wird empfohlen, dass Sie diese als vRealize Orchestrator-Endpoint für das Ausführen von vRealize Automation-Workflows in einer Testumgebung oder für das Erstellen eines Proof-of-Concepts verwenden.

Sie können auch ein Plug-In auf einem externen vRealize Orchestrator-Server installieren.

Es wird empfohlen, diesen vRealize Orchestrator-Endpoint zum Ausführen von vRealize Automation-Workflows in einer Produktionsumgebung zu verwenden.

Informationen zum Installieren des Plug-Ins finden Sie in der README-Datei, die im Lieferumfang der Installationsdatei für das Plug-In auf der VMware-Website für Produktdownloads unter http://vmware.com/web/vmware/downloads über den Link vCloud Networking and Security oder NSX verfügbar ist.