Sie können eine Reservierungsrichtlinie angeben, um die Netzwerkkommunikation für vom Blueprint bereitgestellte Maschinen zu verwalten. Beim Anfordern der Maschinenbereitstellung werden mithilfe der Reservierungsrichtlinie die Reservierungen gruppiert, die für die Bereitstellung in Betracht kommen. Die Reservierungsrichtlinie für geroutete Gateways wird auch als Edge-Reservierungsrichtlinie bezeichnet.

Jede Reservierung enthält Netzwerkinformationen. Wenn die Maschinen bereitgestellt werden, wird ein geroutetes Gateway als Netzwerkrouter zugeteilt, um die Netzwerkkommunikation für die bereitgestellten Maschinen in der Bereitstellung zu verwalten. Eigenschaften auf Blueprint-Ebene können Sie mithilfe der Seite „Blueprint-Eigenschaften“ hinzufügen oder bearbeiten.

vRealize Automation stellt ein geroutetes Gateway, beispielsweise ein Edge-Services-Gateway, für NAT-Netzwerke und für Lastausgleichsdienste bereit. Für geroutete Netzwerke nutzt vRealize Automation vorhandene verteilte Router.

Die für die Bereitstellung des gerouteten Gateways verwendete Reservierung bestimmt das für NAT- und geroutete Netzwerkprofile verwendete externe Netzwerk sowie die virtuellen IP-Adressen für den Lastausgleichsdienst.

Wenn Sie den Blueprint für eine Maschinenbereitstellung verwenden, versucht vRealize Automation, nur die Reservierungen im Zusammenhang mit der angegebenen Reservierungsrichtlinie zum Bereitstellen des gerouteten Gateways zu verwenden.