Nicht-vSphere-Maschinenkomponenten verfügen nicht über die Registerkarten „Netzwerk“ und „Sicherheit“. Mithilfe von benutzerdefinierten Eigenschaften können Sie Netzwerk- und Sicherheitsoptionen zu Nicht-vSphere-Maschinenkomponenten auf der Design-Arbeitsfläche des Blueprints hinzufügen.

Die Netzwerk- und Sicherheitskomponenten sind ausschließlich für die Verwendung mit vSphere-Maschinenkomponenten verfügbar.

Für Maschinenkomponenten, die nicht über eine Registerkarte Netzwerk oder Sicherheit verfügen, können Sie benutzerdefinierte Eigenschaften für Netzwerk und Sicherheit wie z. B. VirtualMachine.Network0.Name zu deren Registerkarte Eigenschaften in der Blueprint-Arbeitsfläche hinzufügen. Die Eigenschaften des NSX-Lastausgleichsdiensts betreffen jedoch nur vSphere-Maschinen.

Benutzerdefinierte Eigenschaften können einzeln oder im Rahmen einer vorhandenen Eigenschaftsgruppe definiert werden, indem Sie die Registerkarte Eigenschaften beim Konfigurieren einer Maschinenkomponente in der Design-Arbeitsfläche verwenden. Die von Ihnen für eine Maschinenkomponente definierten benutzerdefinierten Eigenschaften betreffen Maschinen dieses Typs, die über den Blueprint bereitgestellt werden.

Informationen zu den verfügbaren benutzerdefinierten Eigenschaften finden Sie unter Benutzerdefinierte Eigenschaften gruppiert nach der Funktion und Benutzerdefinierte Eigenschaften gruppiert nach dem Namen.