„Erweitern der Maschinenlebenszyklen mithilfe der vRealize Orchestrator-Checkliste“ bietet eine Übersicht über die erforderlichen Schritte, um vRealize Orchestrator zu installieren und zu konfigurieren und damit die IaaS-Maschinenlebenszyklen anzupassen.

Tabelle 1. Erweitern der Maschinenlebenszyklen mithilfe der vRealize Orchestrator-Checkliste

Aufgabe

Details

Kontrollkästchen Wenn Sie eine eigenständige Instanz von vRealize Orchestrator verwenden, installieren Sie das vRealize Automation-Plug-In.

In der vRealize Orchestrator-Instanz, die in vRealize Automation eingebettet ist, ist das Plug-In bereits installiert. Sie können die eingebettete Instanz für Entwicklungs- oder Machbarkeitsnachweis-Bereitstellungen verwenden; die Verwendung in Produktionsumgebungen wird jedoch nicht empfohlen.

Installieren des vRealize Automation-Plug-Ins auf einem externen vRealize Orchestrator-Server

Kontrollkästchen Konfigurieren Sie einen vRealize Automation-Host für Ihre vRealize Orchestrator-Instanz

Hinzufügen eines vRealize Automation-Hosts

Kontrollkästchen Konfigurieren Sie einen IaaS-Host für Ihre vRealize Orchestrator-Instanz

Hinzufügen eines IaaS-Hosts

Kontrollkästchen Installieren Sie die vRealize Orchestrator-Anpassungen zum Erweitern der IaaS-Maschinenlebenszyklen.

Installieren der vRealize Orchestrator-Anpassung

Kontrollkästchen Erstellen Sie einen vRealize Automation-Endpoint für Ihre vRealize Orchestrator-Instanz.

Erstellen eines vRealize Orchestrator-Endpoints

Kontrollkästchen Verwenden Sie die Workflowvorlage aus dem Unterverzeichnis „Erweiterbarkeit“ der vRealize Automation-Plug-In-Bibliothek, um einen benutzerdefinierten vRealize Orchestrator-Workflow zum Ausführen während des Maschinenlebenszyklus zu erstellen. Sie können mehrere Workflows in demselben Zustand für den gleichen Blueprint ausführen, solange Sie diese unter einem Wrapper-Workflow verschachteln.

Informationen zum Entwickeln von Workflows mit vRealize Orchestrator finden Sie in der vRealize Orchestrator-Dokumentation. Informationen zu Schulungen in vRealize Orchestrator-Entwicklung für vRealize Automation-Integrationen finden Sie in den verfügbaren Schulungskursen von VMware Education sowie im Lehrmaterial von VMware Learning.

Kontrollkästchen Führen Sie den bereitgestellten Workflow aus, der Ihren benutzerdefinierten Workflow in einen IaaS-Workflow-Stub einfügt und einen Blueprint zum Aufrufen des IaaS-Workflow-Stubs konfiguriert.

Anmerkung:

Die Workflow-Stubs werden durch die Workflow-Abonnements des Ereignisbrokers ersetzt. Sie sind noch verfügbar, werden unterstützt und können verwendet werden, werden aber voraussichtlich in einer zukünftigen Version von vRealize Automation entfernt. Um eine zukünftige Produktkompatibilität sicherzustellen, sollten Sie zum Ausführen benutzerdefinierter Workflows auf Basis von Zustandsänderungen die Workflow-Abonnements verwenden. Siehe Konfigurieren von Workflow-Abonnements zum Erweitern von vRealize Automation.

Zuweisen eines Zustandsänderungsworkflows zu einem Blueprint und seinen virtuellen Maschinen