Das IaaS-Installationsprogramm laden Sie auf die Maschine herunter, auf der die IaaS-Komponenten installiert sind, für die ein Upgrade durchgeführt werden soll.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Microsoft .NET Framework 4.5.2 oder höher auf der IaaS-Installationsmaschine installiert ist. Das .NET-Installationsprogramm können Sie von der Webseite für das vRealize Automation-Installationsprogramm herunterladen. Wenn Sie .NET auf Version 4.5.2 aktualisieren, nachdem Sie die Dienste heruntergefahren haben und die Maschine im Rahmen der Installation neu gestartet wurde, müssen Sie alle IaaS-Dienste außer dem Management-Agent manuell beenden.

  • Achten Sie bei Verwendung von Internet Explorer zum Herunterladen darauf, dass „Verstärkte Sicherheitskonfiguration“ nicht aktiviert ist. Geben Sie res://iesetup.dll/SoftAdmin.htm in die Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  • Melden Sie sich als Administrator bei dem Windows-Server an, auf dem eine oder mehrere der zu aktualisierenden IaaS-Komponenten installiert sind.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Etwaige Zertifikatswarnungen während dieses Vorgangs können ignoriert werden.

Anmerkung:

Außer für eine passive Sicherungsinstanz des Manager Service muss der Starttyp für alle Dienste während des Upgrades auf „Automatisch“ eingestellt sein. Das Upgrade schlägt fehl, wenn Sie die Dienste auf „Manuell“ einstellen.

Prozedur

  1. Öffnen Sie einen Webbrowser.
  2. Geben Sie die URL für die Downloadseite des Windows-Installationsprogramms ein.

    Beispiel: https://vcac-va-hostname.domain.name:5480/installer, wobei vcac-va-hostname.domain.name der Name des primären vRealize Automation-Appliance-Knotens (Master) ist.

  3. Klicken Sie auf den Link IaaS-Installationsprogramm.
  4. Speichern Sie, wenn Sie dazu aufgefordert werden, die Installationsdatei, „setup__vcac-va-hostname.domain.name@5480.exe“, auf dem Desktop.

    Ändern Sie den Dateinamen nicht. Er wird verwendet, um die Installation mit der vRealize Automation-Appliance zu verbinden.

Nächste Maßnahme

Aktualisieren der IaaS-Komponenten