Sie fügen eine benutzerdefinierte Eigenschaft zum Ausführen eines PowerShell-Skripts hinzu, wenn Sie ein Skript verwenden möchten, um die Daten zum Ausfüllen der benutzerdefinierten Eigenschaft im Anforderungsformular abzurufen. Die benutzerdefinierte Eigenschaft für das PowerShell-Skript verwendet eine vRealize Orchestrator-Aktion zum Ausführen des Skripts und Abrufen der Werte.

Als Cloud-Administrator verfügen Sie beispielsweise über ein PowerShell-Skript, das Benutzer-IDs aus dem bei vRealize Automation registrierten Active Directory abruft. Der Zweck des Skripts besteht darin, „John Smith“ abzurufen und anzuzeigen, wenn der tatsächliche Wert in Active Directory „JSmith01“ lautet.

Die Verwendung der PowerShell-Skriptaktion hat den Vorteil, dass es einen zentralen Speicherort für das Skript gibt. Sie können das Skript entweder auf einem zentralen Server speichern und dann auf virtuellen Zielmaschinen ausführen, oder Sie können es in vRealize Orchestrator speichern und dann auf den Zielmaschinen ausführen. Ein zentraler Speicherort bedeutet einen geringeren Zeitaufwand für die Pflege. Wenn Sie die Skripte in vRealize Orchestrator speichern und Sichern und Wiederherstellen konfiguriert haben, ist sichergestellt, dass Sie die Skripte bei einem Systemausfall wiederherstellen können.

Einschränkungen

Keine.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass Sie über ein funktionierendes PowerShell-Skript verfügen, das Schlüssel/Wert-Paare zurückgibt. Das Skript muss auf einem zugänglichen Server verfügbar sein oder in vRealize Orchestrator hochgeladen werden.

Konfigurationswerte für benutzerdefinierte Eigenschaft

Mithilfe dieser Optionen erstellen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft. Allgemeine Schritte finden Sie unter Erstellen einer benutzerdefinierten Eigenschaftsdefinition, die eine vRealize Orchestrator-Aktion enthält.

Tabelle 1. Konfigurationswerte für benutzerdefinierte Eigenschaft für PowerShell-Skript

Option

Wert

Name

Sie können eine beliebige Zeichenfolge verwenden.

Datentyp

String

Anzeigen als

Dropdown

Werte

Extern

Aktionsordner

com.vmware.vra.powershell

Skriptaktion

Wählen Sie eine Aktion basierend darauf, wo sich das PowerShell-Skript befindet.

  • Wenn sich das PowerShell-Skript auf einem zentralen Server befindet, verwenden Sie „executeExternalPowerShellScriptOnHostByName“.

  • Wenn das PowerShell-Skript in vRealize Orchestrator hochgeladen wurde, verwenden Sie „executePowershellScriptFromResourceOnHostByName“.

Diese Skriptaktionen sind Beispielskripte. Sie können spezifische Aktionen für Ihre Umgebung erstellen.

Eingabeparameter

Konfigurieren Sie die Eingabeparameter basierend auf der ausgewählten Aktion.

Definieren von Parametern

  • Wenn Sie „executeExternalPowerShellScriptOnHostByName“ verwenden:

    • hostName: Name des zentralen Servers, auf dem sich das Skript befindet.

    • externalPowershellScript: Pfad zur PowerShell-Datei auf dem Host.

    • Argumente: Parameter, die an das Skript weitergegeben werden. Argumente werden durch Komma getrennt, z. B.: Argument1,Argument2.

  • Wenn Sie „executePowershellScriptFromResourceOnHostByName“ verwenden:

    • vRealize Orchestrator. Name der vRealize Orchestrator-Instanz, die Sie als Host verwenden.

    • scriptResourcePath: Pfad zur PowerShell-Datei auf dem Host.

    • scriptResourceName: Pfad zur PowerShell-Datei als hochgeladene Ressource in vRealize Orchestrator. Beispielsweise

Blueprint-Konfiguration

Informationen zum Hinzufügen der benutzerdefinierten Eigenschaft zur Registerkarte „Blueprint-Eigenschaften“ finden Sie unter Hinzufügen einer benutzerdefinierten Eigenschaft oder einer Eigenschaftsgruppe als Blueprint-Maschineneigenschaft.