vRealize Automation verwendet eine Microsoft SQL Server-Datenbank, um Informationen zu den verwalteten Maschinen und zu den eigenen Elementen und Richtlinien zu warten.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die folgenden Schritte beschreiben, wie Sie die IaaS-Datenbank mithilfe des Installationsprogramms erstellen oder wie Sie eine vorhandene leere Datenbank auffüllen. Die Datenbank kann auch manuell erstellt werden. Siehe Manuelles Erstellen der IaaS-Datenbank.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Setupdatei setup__vra-va-hostname.domain.name@5480.exe und wählen Sie Als Administrator ausführen aus.
  2. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  4. Geben Sie auf der Anmeldeseite die Administratoranmeldedaten für die vRealize Automation-Appliance an und überprüfen Sie das SSL-Zertifikat.
    1. Geben Sie den Benutzernamen ein, der root lautet, sowie das Kennwort.

      Das Kennwort ist das Kennwort, das Sie bei der Bereitstellung der vRealize Automation-Appliance angegeben haben.

    2. Wählen Sie Zertifikat akzeptieren aus.
    3. Klicken Sie auf Zertifikat anzeigen.

      Vergleichen Sie den Zertifikatfingerabdruck mit dem für die vRealize Automation-Appliance festgelegten Fingerabdruck. Sie können das vRealize Automation-Appliance-Zertifikat im Client-Browser anzeigen, wenn auf die Verwaltungskonsole auf Port 5480 zugegriffen wird.

  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie Benutzerdefinierte Installation auf der Seite für die Installationsarten aus.
  7. Wählen Sie IaaS-Server unter „Komponentenauswahl“ auf der Seite für die Installationsarten aus.
  8. Akzeptieren Sie den Stamminstallationsort oder klicken Sie auf Ändern und wählen Sie einen Installationspfad aus.
  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Wählen Sie auf der Seite für die benutzerdefinierte Installation von IaaS Server Datenbank aus.
  11. Geben Sie im Textfeld Datenbankinstanz die Datenbankinstanz an oder klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie eine Instanz aus der Liste aus. Wenn sich die Datenbankinstanz auf einem nicht standardmäßigen Port befindet, geben Sie in der Instanzspezifikation die Portnummer im Format dbhost,SQL_port_number\SQLinstance an. Die Microsoft SQL-Standardportnummer lautet 1443.
  12. (Optional) : Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SSL für Datenbankverbindung verwenden.

    Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. SSL ermöglicht eine sicherere Verbindung zwischen dem IaaS-Server und der SQL-Datenbank. Sie müssen jedoch zunächst SSL auf dem SQL Server konfigurieren, damit diese Option unterstützt wird. Weitere Informationen zum Konfigurieren von SSL auf dem SQL-Server finden Sie im Microsoft Knowledgebase-Artikel 316898.

  13. Wählen Sie im Feld Datenbankname Ihren Datenbankinstallationstyp aus.
    • Wählen Sie Vorhandene leere Datenbank verwenden aus, um das Schema in einer vorhandenen Datenbank zu erstellen.

    • Geben Sie einen neuen Datenbanknamen ein oder verwenden Sie den Standardnamen vra, um eine neue Datenbank zu erstellen. Datenbanknamen dürfen aus maximal 128 ASCII-Zeichen bestehen.

  14. Deaktivieren Sie Standardmäßige Daten- und Protokollverzeichnisse verwenden, um alternative Speicherorte anzugeben, oder lassen Sie diese Option aktiviert, um die Standardverzeichnisse zu verwenden (empfohlen).
  15. Wählen Sie in der Liste Authentifizierung eine Authentifizierungsmethode für die Installation der Datenbank aus.
    • Wählen Sie Windows-Identität verwenden... aus, um die Anmeldedaten, unter denen Sie das Installationsprogramm ausführen, zum Erstellen der Datenbank zu verwenden.

    • Deaktivieren Sie Windows-Identität verwenden..., um die SQL-Authentifizierung zu verwenden. Geben Sie SQL-Anmeldedaten in die Textfelder für den Benutzernamen und das Kennwort ein.

    Standardmäßig wird zur Laufzeit das Benutzerkonto des Windows-Diensts für den Zugriff auf die Datenbank verwendet. Dieses Benutzerkonto muss über sysadmin-Rechte für die SQL Server-Instanz verfügen. Für die Anmeldedaten, die zur Laufzeit für den Zugriff auf die Datenbank verwendet werden, kann die Verwendung von SQL-Anmeldedaten konfiguriert werden.

    Die Windows-Authentifizierung wird empfohlen. Wenn Sie die SQL-Authentifizierung auswählen, wird das Kennwort für die unverschlüsselte Datenbank in bestimmten Konfigurationsdateien angezeigt.

  16. Klicken Sie auf Weiter.
  17. Schließen Sie die Voraussetzungsprüfung ab.

    Option

    Beschreibung

    Keine Fehler

    Klicken Sie auf Weiter.

    Nicht kritische Fehler

    Klicken Sie auf Umgehung.

    Kritische Fehler

    Durch Umgehen kritischer Fehler schlägt die Installation fehl. Wenn Warnungen angezeigt werden, wählen Sie die Warnung im linken Fensterbereich aus und folgen Sie den Anleitungen im rechten Bereich. Behandeln Sie alle kritischen Fehler und klicken Sie zum Überprüfen auf Erneut prüfen.

  18. Klicken Sie auf Installieren.
  19. Wenn die Erfolgsmeldung angezeigt wird, deaktivieren Sie Anweisungen für Erstkonfiguration und klicken Sie auf Weiter.
  20. Klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Die Datenbank ist einsatzbereit.