Mithilfe von Maschinenpräfixen können Sie die Namen von bereitgestellten Maschinen generieren. Maschinenpräfixe werden von allen Mandanten gemeinsam genutzt.

Weisen Sie jeder Business-Gruppe, die voraussichtlich IaaS-Ressourcen benötigt, ein Standardmaschinenpräfix zu. Jeder Blueprint muss ein Maschinenpräfix enthalten oder das Standardpräfix der Gruppe verwenden.

Fabric-Administratoren sind für die Verwaltung von Maschinenpräfixen verantwortlich. Ein Präfix ist ein Basisname, auf den eine bestimmte Anzahl von Ziffern folgen muss. Beispiel: Das Präfix g1dw für group1 und Entwickler-Workstation mit einem Zähler von drei Ziffern generiert Maschinen mit den Namen g1dw001, g1dw002 usw. Ein Präfix kann zum Starten des Zählers auch eine andere Ziffer als 1 angeben.

Wenn eine Business-Gruppe nicht zur Bereitstellung von IaaS-Ressourcen vorgesehen ist, brauchen die Mandantenadministratoren beim Erstellen der Business-Gruppe kein Standardmaschinenpräfix zuzuweisen. Wenn eine Business-Gruppe zur Bereitstellung von IaaS-Ressourcen vorgesehen ist, müssen die Mandantenadministratoren eines der vorhandenen Maschinenpräfixe als Standard für die Business-Gruppe zuweisen. Diese Zuweisung hindert Blueprint-Architekten nicht daran, ein anderes Präfix beim Erstellen von Blueprints auszuwählen. Ein Mandantenadministrator kann jederzeit das Standardpräfix einer Business-Gruppe ändern. Das neue Standardpräfix wird in Zukunft verwendet, betrifft jedoch nicht zuvor bereitgestellte Maschinen.