Der Servicekatalog stellt ein einheitliches Self-Service-Portal für die Verwendung von IT-Diensten bereit. Benutzer können den Katalog durchsuchen, um benötigte Elemente anzufordern, ihre Anforderungen nachzuverfolgen und ihre bereitgestellten Elemente zu verwalten.

Dienstarchitekten und -administratoren können neue Dienste definieren und sie im gemeinsamen Katalog veröffentlichen. Beim Definieren eines Diensts kann der Architekt die Art des Elements festlegen, das angefordert werden kann, und die Optionen, die für Verbraucher im Rahmen der Übermittlung der Anforderung verfügbar sind.

Gruppenmanager oder Geschäftsbereichsadministratoren können Unternehmensrichtlinien festlegen, beispielsweise, wer berechtigt ist, bestimmte Katalogelemente anzufordern oder bestimmte Aktionen für bereitgestellte Elemente durchzuführen. Sie können auch konfigurierbare Genehmigungsrichtlinien auf Kataloganforderungen anwenden.

Benutzer wie Mandantenadministratoren und Dienstarchitekten, die für die Verwaltung des Katalogs verantwortlich sind, können die Darstellung von Katalogelementen der IT-Dienste verwalten. Dies ist beispielsweise durch das Gruppieren von Elementen in Dienstkategorien für eine einfachere Navigation und durch das Hervorheben neuer Dienste für Verbraucher auf der Startseite des Portals möglich.