Infrastrukturquellen können eine Gruppe von Virtualisierungs-Computing-Ressourcen oder ein Cloud-Dienstkonto umfassen.

Ein IaaS-Administrator konfiguriert eine Infrastrukturquelle durch Angabe der Endpoint-Details und -Anmeldedaten, die vRealize Automation für die Kommunikation mit der Quelle verwenden kann.

vRealize Automation erfasst in regelmäßigen Abständen Informationen zu allen konfigurierten Infrastrukturquellen. Diese Informationen beinhalten Virtualisierungshosts, Vorlagen und ISO-Images für Virtualisierungsumgebungen. Ferner enthalten sie virtuelle Datencenter für vCloud Director und darauf bereitgestellte Bereiche und Maschinen für Amazon.
Tabelle 1. Beispiele für Infrastrukturquellen-Endpoints

Infrastrukturquelle

Endpoints

vSphere

vCenter Server

vCloud Air

vCloud Air OnDemand oder Abonnementdienst

vCloud Director

vCloud Director-Server

Amazon EC2 oder OpenStack

Cloud-Dienstkonto

Hyper-V (SCVMM)

Microsoft System Center Virtual Machine Manager-Server

KVM (RHEV)

Red Hat Enterprise-Virtualisierungsserver

Eine vollständige Liste der unterstützten Infrastrukturquellen-Endpoints finden Sie unter Übersicht über die Unterstützung von vRealize Automation.