Mithilfe einer Genehmigungsrichtlinie wird festgelegt, ob ein Servicekatalogbenutzer die Genehmigung von jemandem in Ihrer Organisation benötigt, um Elemente in Ihrer Umgebung bereitzustellen.

Ein Mandantenadministrator oder Genehmigungsadministrator kann Genehmigungsrichtlinien erstellen. Die Richtlinien können für vor der Bereitstellung oder nach der Bereitstellung sein. Wenn eine Richtlinie vor der Genehmigung konfiguriert wird, muss die Anforderung genehmigt werden, bevor sie bereitgestellt wird. Wenn es sich um eine Richtlinie nach der Genehmigung handelt, muss die Anforderung genehmigt werden, bevor das bereitgestellte Element für den anfordernden Benutzer freigegeben wird.

Die Richtlinien werden auf Elemente in einer Berechtigung angewendet. Sie können sie auf Dienste, Katalogelemente, Katalogelementkomponenten oder Aktionen anwenden, für die ein Genehmiger eine Bereitstellungsanforderung genehmigen oder ablehnen muss.

Wenn ein Servicekatalogbenutzer ein Element anfordert, das eine oder mehrere Genehmigungsrichtlinien enthält, wird die Genehmigungsanforderung an die Genehmiger gesendet. Wenn sie genehmigt wird, wird die Anforderung weiterverarbeitet. Wenn sie abgelehnt wird, wird die Anforderung storniert und der Servicekatalogbenutzer wird über die Ablehnung informiert.